mainspaziergang http://www.mainspaziergang.de in und um Frankfurt Sun, 08 Nov 2020 17:01:45 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.5.3 Mittlere Horloffsaue http://www.mainspaziergang.de/2020/11/08/mittlere-horloffsaue/ http://www.mainspaziergang.de/2020/11/08/mittlere-horloffsaue/#comments Sun, 08 Nov 2020 16:50:33 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5960 Kranichzeit. Aber das Bingenheimer Ried ist ausgetrocknet. In naturgucker.de findet sich ein Hinweis, daß an der Mittleren Horloffsaue viele Gänse und Kraniche gesichtet sind. Martina und ich nutzen meinen freien Tag zur Ablenkung von den US-Wahlen und einem Tag in der Natur. Und tatsächlich, kaum sind wir vor Ort hören wir von weitem die Sopranstimmen der Kraniche. Und die Altstimmen der Gänse und kurz darauf überfliegt uns der erste Kranichschwarm.

In den Wiesen in der Nähe eines der Aussichtspunkte weiden die Gänse – Graugänse und auch einige Nilgänse

Nur die Kühe auf der Weide lassen sich von dem Spektaktel, daß für Genickstarre bei den wenigen Spaziergängern sorgt, nicht stören. Das es um diese Jahreszeit Anfang November noch säugende Kälber gibt, hätte ich nicht erwartet.

Bis dann schließlich die Sonne sich dem Horizont nähert und wir – um eine unbeleuchtete Landstraße mit dem Fahrrad zu vermeiden – aufbrechen zum nächsten Bahnhof und dem Altweibersommer ade sagen.

Sowohl Bingenheimer Ried als auch Mittlere Horrlofsaue sind eigentlich Übernachtungsplätze für Kraniche, habe ich mir sagen lassen. Heute sind die Vögel des Glücks weitergezogen. Wo sie wohl derzeit schlafen?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2020/11/08/mittlere-horloffsaue/feed/ 4
Bingenheimer Ried http://www.mainspaziergang.de/2020/06/06/bingenheimer-ried/ http://www.mainspaziergang.de/2020/06/06/bingenheimer-ried/#comments Sat, 06 Jun 2020 17:44:19 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5881 Eine Zugfahrt in Corona-Zeiten, das muss schon einen besonderen Grund haben. Früh morgens treffe ich Martina am Hauptbahnhof. Es ist noch leer, auch im Zug. Wir wollen zum Bingenheimer Ried, Vögel und Gabi T treffen. Gabi T und Martina waren schon ein paar Mal dort und hatten Kiebitze gesehen. Und nun kann ich mit.

Zurück fahren wir über die Florstädter Eisdiele (extrem lecker) bis Wöllstadt mit dem Rad und steigen dort in die S-Bahn ein. Die ist schon ein bisschen voller als Morgens. Die Innenstadt-Strecke werde ich wohl das nächste Mal eher radeln. Da war Abstand halten schwierig.

Aber was bleiben wird sind die vielen Eindrücke.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2020/06/06/bingenheimer-ried/feed/ 2
Graureiher und Taubenschwänzchen http://www.mainspaziergang.de/2016/10/16/graureiher-und-taubenschwaenzchen/ http://www.mainspaziergang.de/2016/10/16/graureiher-und-taubenschwaenzchen/#comments Sun, 16 Oct 2016 15:30:30 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5768 Ein wunderbarer Spätsommertag an der Nidda bis Höchst gemeinsam mit Martina.
Eigentlich wollten wir am Anglerheim Nutria fotografieren. Immerhin … ein Foto. Dafür protraitierten wir den einsamen Kormoran gegenüber, der bei den Anglern im Heim allerdings gar nicht gut angesehen ist – Konkurrenz halt.

Dann führen wir mit dem Rad Richtung Höchst. Mittlerweile gibt es dort an einer Stelle richtige Stromschnellen, an denen sich ein Graureiher aufgestellt hatte und seine Morgengymnastik machte.

Mittagspause machten wir bei leckerstem Gazpacho in Höchst und sorgten für Aufsehen, weil ein Taubenschwänzchen die Geranien umschwirrte. Und wir das Taubenschwänzchen 🙂
Taubenschwänzchen II
Taubenschwänzchen I
Wir waren uns einig, alleine das Draussen sein war ein Genuss, selbst ohne Ausbeute wäre es einer gewesen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2016/10/16/graureiher-und-taubenschwaenzchen/feed/ 1
Feuersalamander im Stadtwald http://www.mainspaziergang.de/2016/10/01/feuersalamander-im-stadtwald/ http://www.mainspaziergang.de/2016/10/01/feuersalamander-im-stadtwald/#respond Sat, 01 Oct 2016 15:01:50 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5732 Ja, die gibt es tatsächlich und wenn man sich etwas damit auseinandersetzt sind sie gar nicht schwer zu finden.
Wobei sie glaube ich mit dem Ansturm im Rahmen einer Tagung von AGAR Hessen nicht gerechnet hatten. Nach einer Tagung beim DFB (ja, ich war – quasi als Ungläubige – in den heiligen Hallen des Deutschen Fussballs) ging es zur Livebeobachtung in den Stadtwald. Nach vorsichtiger Schätzung wurden ca. 22 Exemplare gesichtet. Hier eine Auswahl.

Wir haben uns redlich bemüht alle Baumstämme und Äste wieder genau dort abzulegen, wo sie lagen und die Salamander wirkten altersgemäß ruhig (die großen ruhig, die kleinen reger), so denke ich, wir haben sie zwar aufgeschreckt aber nicht zu sehr gestört.
Salamander sind eigentlich nachtaktiv und nur nach Regen auch am Tag zu beobachten.
Übrigens gibt es dort, wo wir waren auch Eisvögel, ich habe einen gehört.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2016/10/01/feuersalamander-im-stadtwald/feed/ 0
Waldspaziergang http://www.mainspaziergang.de/2016/09/10/waldspaziergang/ http://www.mainspaziergang.de/2016/09/10/waldspaziergang/#respond Sat, 10 Sep 2016 15:32:38 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5801
Manche nennen es Gestrüp 🙂

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2016/09/10/waldspaziergang/feed/ 0
Störche und Sperber und es geht auch ohne Libellen http://www.mainspaziergang.de/2016/08/21/stoerche-und-sperber-und-es-geht-auch-ohne-libellen/ http://www.mainspaziergang.de/2016/08/21/stoerche-und-sperber-und-es-geht-auch-ohne-libellen/#respond Sun, 21 Aug 2016 19:03:08 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5698 Letzten Sonntag waren Gabi, Martina und ich mal wieder in Nidderau unterwegs, auf der Suche nach Störchen und Libellen.
Störche waren vereinzelt da, Libellen haben wir keine gesehen (oder ich zumindest nicht), aber es war ein wunderbarer Tag :-).

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2016/08/21/stoerche-und-sperber-und-es-geht-auch-ohne-libellen/feed/ 0
Luchse in der Fasanerie Klein Auheim http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/luchse-in-der-fasanerie-klein-auheim/ http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/luchse-in-der-fasanerie-klein-auheim/#comments Sun, 12 Apr 2015 20:29:39 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5620

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/luchse-in-der-fasanerie-klein-auheim/feed/ 2
Wölfe in der Fasanerie Klein-Auheim http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/woelfe-in-der-fasanerie-klein-auheim/ http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/woelfe-in-der-fasanerie-klein-auheim/#comments Sun, 12 Apr 2015 20:27:23 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5596

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/woelfe-in-der-fasanerie-klein-auheim/feed/ 4
Polarwölfe in der Fasanerie Klein Auheim http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/polarwoelfe-in-der-fasanerie-klein-auheim/ http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/polarwoelfe-in-der-fasanerie-klein-auheim/#respond Sun, 12 Apr 2015 20:24:34 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5614

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/polarwoelfe-in-der-fasanerie-klein-auheim/feed/ 0
Greifvogelschau in der Fasanerie Klein-Auheim http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/greifvogelschau-in-der-fasanerie-klein-auheim/ http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/greifvogelschau-in-der-fasanerie-klein-auheim/#comments Sun, 12 Apr 2015 15:54:42 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5639

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/greifvogelschau-in-der-fasanerie-klein-auheim/feed/ 3
Huftiere in der Fasanerie Klein-Auheim http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/huftiere-in-der-fasanerie-klein-auheim/ http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/huftiere-in-der-fasanerie-klein-auheim/#comments Sun, 12 Apr 2015 15:41:55 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5630

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2015/04/12/huftiere-in-der-fasanerie-klein-auheim/feed/ 2
Frühjahrs-Dippemess 2015 http://www.mainspaziergang.de/2015/04/07/fruehjahrs-dippemess-2015/ http://www.mainspaziergang.de/2015/04/07/fruehjahrs-dippemess-2015/#comments Tue, 07 Apr 2015 21:03:58 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5523 Skyline aus dem Riesenrad

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2015/04/07/fruehjahrs-dippemess-2015/feed/ 2
Maunzenweiher – Wasservögel aus nächster Nähe http://www.mainspaziergang.de/2015/04/05/maunzenweiher-wasservoegel-aus-naechster-naehe/ http://www.mainspaziergang.de/2015/04/05/maunzenweiher-wasservoegel-aus-naechster-naehe/#respond Sun, 05 Apr 2015 19:22:15 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5542
Durch den frühlingshaft geblümten Wald lief ich mal wieder zum Maunzenweiher. Den Hunden war das Wasser nicht zu kalt, man musste sich hüten, keine Dusche abzubekommen. Rund um meine Lieblingsbank tummelten sich Gänse und Enten. Und auf dem Rückweg hüpfte ein Rotkehlchen über einen Holzstapel.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2015/04/05/maunzenweiher-wasservoegel-aus-naechster-naehe/feed/ 0
Lauter Bäume im Stadtwald ;-) http://www.mainspaziergang.de/2015/03/08/lauter-baeume-im-stadtwald/ http://www.mainspaziergang.de/2015/03/08/lauter-baeume-im-stadtwald/#respond Sun, 08 Mar 2015 20:09:50 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5567
Kein Wunder, oder. Wobei, mit dem Bussard hatte ich nicht gerechnet.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2015/03/08/lauter-baeume-im-stadtwald/feed/ 0
Charlie Hebdo http://www.mainspaziergang.de/2015/01/11/charlie-hebdo/ http://www.mainspaziergang.de/2015/01/11/charlie-hebdo/#respond Sun, 11 Jan 2015 20:24:57 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5579 Der Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo hat auch Frankfurt schockiert. Vor dem DGB-Haus fand eine Demonstration statt, auf der unter anderem Peter Feldmann und Achim Knecht sprachen.
Und da die Freien Wähler meinten, die Gunst der Stunde nutzen zu müssen, ging es danach gleich zur Gegendemo.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2015/01/11/charlie-hebdo/feed/ 0
Parade der Kulturen 2014 – Leute, ihr wart klasse http://www.mainspaziergang.de/2014/06/28/parade-der-kulturen-2014-leute-ihr-wart-klasse/ http://www.mainspaziergang.de/2014/06/28/parade-der-kulturen-2014-leute-ihr-wart-klasse/#comments Sat, 28 Jun 2014 19:44:46 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5425 Diesmal hatte ich nur wenig Zeit und mein Weitwinkel dabei. Und es war ein wahrer Euphorieboost. Tanzend (ihr) und lachend (ihr und ich) auf der Straße.
Leute, ihr wart klasse! … seid klasse natürlich.
Vielen Dank an alle, die so fröhlich in die Kamera gelacht haben.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2014/06/28/parade-der-kulturen-2014-leute-ihr-wart-klasse/feed/ 2
Kindheit hinter Glas http://www.mainspaziergang.de/2014/06/28/kindheit-hinter-glas/ http://www.mainspaziergang.de/2014/06/28/kindheit-hinter-glas/#comments Sat, 28 Jun 2014 19:16:43 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5400 Im Rahmen eines Fotoworkshops der VHS habe ich mir drei Stunden Zeit für die Orang-Utans genommen und den vorwitzigen Jüngsten der Familie beobachtet. Eine Kindheit hinter Glas, liebevoll umsorgt von seiner Familie.
Nicht nur die Interaktion der Menschenaffen untereinander sondern auch die Kontakte zu den besuchenden Menschenkindern waren faszinierend zu beobachten.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2014/06/28/kindheit-hinter-glas/feed/ 2
Offenbach http://www.mainspaziergang.de/2014/05/19/offenbach/ http://www.mainspaziergang.de/2014/05/19/offenbach/#comments Mon, 19 May 2014 20:21:16 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5374 Ein Spaziergang zwischen Büsingpalais und Capitol

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2014/05/19/offenbach/feed/ 2
Eisvögel und Graureiher http://www.mainspaziergang.de/2014/04/13/eisvoegel-und-graureiher/ http://www.mainspaziergang.de/2014/04/13/eisvoegel-und-graureiher/#comments Sun, 13 Apr 2014 17:51:57 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5349 Heute morgen hat mir Martina „ihren“ Eisvogel gezeigt. Wo wird nicht verraten, aber ich sage nur eins: faszinierend.
So sassen wir also hinterm Tarnnetz und auf einmal war da ein blauer Pfeil, der sich auf einem toten Baum am anderen Ufer niederließ. Und irgendwann auch zwei von der Sorte, Männchen (mit schwarzer Schnabelunterseite) und Weibchen (mit roter Schnabelunterseite).
Eisvogel I Eisvogel II Eisvogelpärchen Eisvogelpärchen Eisvogelbruthöhle
Die Bruthöhle nur wenige Meter vor unserem Tarnnetz wurde auch einmal angeflogen, aber dummerweise kam der Vogel dann nicht mehr raus.
Dafür war da aber noch eine Schildkröte und ein fischender (!) Reiher.
Schildkröte Graureiher I Graureiher II Graureiher III Graureiher IV Graureiher V Graureiher im Flug
Und jede Menge blühender Bärlauch. Ich glaube, meine Haare riechen immer noch danach.
Efeu Bärlauch III Bärlauch II Bärlauch I Wegfliegendes Vögelchen

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2014/04/13/eisvoegel-und-graureiher/feed/ 2
Es schneit … http://www.mainspaziergang.de/2013/11/25/es-schneit-2/ http://www.mainspaziergang.de/2013/11/25/es-schneit-2/#respond Mon, 25 Nov 2013 12:11:49 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5302 … wollte ich nur mal mitteilen.
Aber die wenigen Flocken bleiben nicht liegen, schmelzen auf dem Gras, das noch einen letzten Schuss Sonnenwärme von heute morgen hat.
Wie der Winter wohl wird?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/11/25/es-schneit-2/feed/ 0
Weitwinklig in der Innenstadt http://www.mainspaziergang.de/2013/08/10/weitwinklig-in-der-innenstadt/ http://www.mainspaziergang.de/2013/08/10/weitwinklig-in-der-innenstadt/#respond Sat, 10 Aug 2013 16:24:28 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5211 Ich habe ein neues Objektiv 🙂 und das muss raus an die frische Sommerluft

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/08/10/weitwinklig-in-der-innenstadt/feed/ 0
Sonnenuntergang vom Maintower http://www.mainspaziergang.de/2013/08/03/sonnenuntergang-vom-maintower/ http://www.mainspaziergang.de/2013/08/03/sonnenuntergang-vom-maintower/#comments Sat, 03 Aug 2013 21:08:40 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5235 Eigentlich wollte ich nach dem Besuch auf dem Mainfest ja nur mal gucken, wie der Römer durch die freigelegte Degussa-Baustelle hindurch aussieht (sprich Maintor-Areal), aber gestärkt nach leckeren Sushi sind Martina und ich dann noch drauf auf den Main Tower und haben der Sonne beim untergehen zu geschaut. Durch die Wolken hindurch leuchteten immer wieder andere Taunushügel rot auf.
Ist mir egal, ob Sonnenuntergänge kitschig sind 🙂

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/08/03/sonnenuntergang-vom-maintower/feed/ 1
Mainfest http://www.mainspaziergang.de/2013/08/03/mainfest/ http://www.mainspaziergang.de/2013/08/03/mainfest/#respond Sat, 03 Aug 2013 20:24:04 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5249 Darf man das eigentlich zugeben das man in über zwanzig Jahren in Frankfurt noch nicht auf den Mainfest war? Na ja, stimmt nicht ganz, irgendwann habe ich mal aus purem Zufall das Feuerwehr gesehen. War übrigens sehr schön. Und ist auch nicht so voll wie beim Museumsuferfest.
Beim Feuerwerk sind wir beim Thema Langzeitbelichtung. Und Martina und ich hatten uns überlegt, das muss doch auch tagsüber funktionieren, wenn man einen Filter davorschraubt. Was meint ihr?

Mit Kamera im Kettenkarussel ist übrigens ein Erlebnis für sich und ein echter Test für die Seefestigkeit (bestanden:-)

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/08/03/mainfest/feed/ 0
Eröffnung des Wochenmarkts auf dem Dalles in Oberrad http://www.mainspaziergang.de/2013/08/03/eroeffnung-des-wochenmarkts-auf-dem-dalles-in-oberrad/ http://www.mainspaziergang.de/2013/08/03/eroeffnung-des-wochenmarkts-auf-dem-dalles-in-oberrad/#respond Sat, 03 Aug 2013 12:16:24 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5259 Oberrad hat endlich wieder einen Markt!
Hat ja auch lang genug gedauert, das Herumgebaue am Dalles und dann noch die Bauunterbrechung. Jetzt gibt es Samstags wieder frische Blumen, Tomaten in ca. 10 Sorten, Käse und Köstliche Brotaufstriche kombiniert mit Wasabi-Nüssen, Bratwurst mit Wein und Pommes und Hünchen (statt Bratengeier), einen Metzger und einen Bäcker und Platz zum Sitzen in fröhlicher Runde in der Sommerluft.

Ich hab’s vermisst. Wie schön das der graue Platz anfängt zu leben.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/08/03/eroeffnung-des-wochenmarkts-auf-dem-dalles-in-oberrad/feed/ 0
Schnecke in Thomas Garten http://www.mainspaziergang.de/2013/07/13/schnecke-in-thomas-garten/ http://www.mainspaziergang.de/2013/07/13/schnecke-in-thomas-garten/#respond Sat, 13 Jul 2013 16:37:54 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5270 Ich war Kirschen pflücken helfen bei Thomas in Bad König im Odenwald. Und eine einsame Winzlingsschnecke hatte sich auf die Kante des lindgrünen Plastik-Kirschbottichs verirrt. Und da ich meine Zwischenringe dabei hatte …

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/07/13/schnecke-in-thomas-garten/feed/ 0
Google Art Projekt – Städel http://www.mainspaziergang.de/2013/06/01/google-art-projekt-stadel/ http://www.mainspaziergang.de/2013/06/01/google-art-projekt-stadel/#respond Sat, 01 Jun 2013 15:21:35 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4909 Wem bei diesem grauen Himmel mit der Gefahr von dicken zu Boden krachenden Ästen im Stadtwald (gestern gesehen) nicht nach Freiluftspaziergängen ist: wie wär’s mal wieder mit dem Städel?

Jetzt übrigens auch beim Google Art Project

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/06/01/google-art-projekt-stadel/feed/ 0
Stadtwaldspaziergang http://www.mainspaziergang.de/2013/05/28/stadtwaldspaziergang/ http://www.mainspaziergang.de/2013/05/28/stadtwaldspaziergang/#respond Tue, 28 May 2013 15:39:53 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5280 Der Frühling lockt, ich bin unterwegs im Stadtwald zwischen Oberrad und Maunzenweiher. Die Kaulquappen sind los und nach den letzten Regenfällen führt der Zufluss vom schwefeligen Königsbrünnchen zum Weiher zur Abwechslung mal richtig Wasser.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/05/28/stadtwaldspaziergang/feed/ 0
Montagsdemo http://www.mainspaziergang.de/2013/05/27/montagsdemo/ http://www.mainspaziergang.de/2013/05/27/montagsdemo/#respond Mon, 27 May 2013 18:13:38 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4975 Ich habe immer leichte Sorge, daß die Energie nachlässt. Denn ich selber schaffe es eher selten auf die Demo. Aber nach dieser ganzen Zeit ist es immer noch richtig voll. Und richtig laut. Und lebensfroh – trotzdem.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/05/27/montagsdemo/feed/ 0
Kein Platz für Nazis :-) http://www.mainspaziergang.de/2013/05/01/kein-platz-fur-nazis/ http://www.mainspaziergang.de/2013/05/01/kein-platz-fur-nazis/#respond Wed, 01 May 2013 17:40:23 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4886 1. Mai in Frankfurt. Und wieder mal versuchen die Nazis in Frankfurt aufzumarschieren. Was wir in Frankfurt nicht zulassen werden!

Ich fahre morgens mit dem Fahrrad den Main entlang Richtung Römer. Über der EZB kreisen Hubschrauber, gleich zwei. Und über die Flösserbrücke rast mit Blaulicht ein Mannschaftswagen der Polizei.

Am Römer ist der Platz schon gut gefüllt. Ich drängel mich langsam bis zur Bühne vor, auf der DGB und Römerbergbündnis gemeinsam eine Kundgebung halten.

Dann entschließe ich mich, doch noch zum Ostbahnhof zu fahren. Locker sitzen die Menschen auf der Straße. Ich beobachte trotzdem mit Abstand. Auf einmal laute Rufe „Nazis raus! Nazis raus!“. Wie eine Welle springen Polizisten über die Bande, die sie bisher von der demonstrierenden Menge trennen. Ein Mann – sichtlich verstört – wird weggeführt, im Nachhinein lese ich, daß er mit Naziparolen mitten durch die Menge spaziert ist.

Ich fahre zum Danziger Platz. Dort wird derzeit der Frankfurter Garten bepflanzt. Seltsam: Hinter dem Drahtzaun wird gestrichen und gebeizt und gepflanzt und Kinder klettern auf Erdberge. Und vor dem Drahtzaun die Demonstranten.

Kurz darauf gibt die Polizei bekannt, daß die Demo der Rechten abgesagt wurde.

Und noch ein paar Links:

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/05/01/kein-platz-fur-nazis/feed/ 0
Die Kröten sind los http://www.mainspaziergang.de/2013/04/14/die-kroten-sind-los/ http://www.mainspaziergang.de/2013/04/14/die-kroten-sind-los/#respond Sun, 14 Apr 2013 17:08:56 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4824 Sagt zumindest die Frankfurter Rundschau

Hildegard und ich waren im Stadtwald. Am Maunzenweiher mußte man wirklich aufpassen, wo man hintritt, nicht das es eine liebestolle Kröte erwischt. Das Wasser wirkte eher wie ein Schwamm, voll von Laich.
Eine Kamera hatte ich nicht dabei, aber 2009 war ich bei den Kröten und am Goetheturm und vielleicht kommt dieses Jahr noch mehr

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/04/14/die-kroten-sind-los/feed/ 0
Wildwasser oder die Dippemess bei Regen http://www.mainspaziergang.de/2013/04/12/wildwasser-oder-die-dippemess-bei-regen/ http://www.mainspaziergang.de/2013/04/12/wildwasser-oder-die-dippemess-bei-regen/#comments Fri, 12 Apr 2013 21:12:40 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4822 Seit Ewigkeiten war ich mal wieder fotografieren. Ich meine, so richtig, nicht nur irgendwelche Veranstaltungen in der Gemeinde. Das hat so richtig gut getan. Und ob das Wetter schön war ist relativ – aus Fotografensicht, auch wenn es zwei von uns im Karussel erwischt hat und sie anschließend tropfnass waren.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/04/12/wildwasser-oder-die-dippemess-bei-regen/feed/ 2
Bei den Orang-Utans http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/bei-den-orang-utans/ http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/bei-den-orang-utans/#respond Sun, 27 Jan 2013 20:07:34 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5035

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/bei-den-orang-utans/feed/ 0
Flamingonachwuchs im Schnee http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/flamingonachwuchs-im-schnee/ http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/flamingonachwuchs-im-schnee/#respond Sun, 27 Jan 2013 18:56:09 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5022 Flamingos Flamingonachwuchs Flamingonachwuchs

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/flamingonachwuchs-im-schnee/feed/ 0
Gorillas im Bogoriwald http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/gorillas-im-bogoriwald/ http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/gorillas-im-bogoriwald/#respond Sun, 27 Jan 2013 18:51:40 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5014 Viatu Sawa mit Mama Alles meins! Quembo Quembo

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/gorillas-im-bogoriwald/feed/ 0
Bonobos mal nachdenklich http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/bonobos-mal-nachdenklich/ http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/bonobos-mal-nachdenklich/#respond Sun, 27 Jan 2013 18:47:12 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=5005 Bonobo Bonobomutter mit Kind Bonobokind auf dem Rücken der Mutter Was ist da los? Nachdenklich

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/01/27/bonobos-mal-nachdenklich/feed/ 0
Winterlicht im Palmengarten http://www.mainspaziergang.de/2013/01/18/winterlicht-im-palmengarten/ http://www.mainspaziergang.de/2013/01/18/winterlicht-im-palmengarten/#respond Fri, 18 Jan 2013 21:17:27 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4925 [zenphotopress album=493 sort=sort_order number=20]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2013/01/18/winterlicht-im-palmengarten/feed/ 0
Windecken unheimlich http://www.mainspaziergang.de/2012/11/11/windecken-unheimlich/ http://www.mainspaziergang.de/2012/11/11/windecken-unheimlich/#respond Sun, 11 Nov 2012 21:59:27 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4939 Schon mal Nutrias von nahem gesehen. Ich meine, so richtig nah. Wir hatten das Tierchen beinahe auf dem Schoß. Wenn man dann so einem Gebiss mit zwei Riesenschneidezähnen entgegenblickt wird das doch ein bisschen unheimlich.

Windecken bei Nacht hat auch seinen geisterhaften Charme

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/11/11/windecken-unheimlich/feed/ 0
Ein Jahr Fluglärm – ein schwarzer Sonntag für viele http://www.mainspaziergang.de/2012/10/21/ein-jahr-fluglarm-ein-schwarzer-sonntag-fur-viele/ http://www.mainspaziergang.de/2012/10/21/ein-jahr-fluglarm-ein-schwarzer-sonntag-fur-viele/#respond Sun, 21 Oct 2012 20:50:28 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4816 [zenphotopress album=491 sort=sort_order number=100]

Und hier noch was auf die Ohren:

Die schwarzen Witwen mit „In Zeiten wie diesen“

und „Skandal in Rhein-Main“

Und was die Presse so meint:

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/10/21/ein-jahr-fluglarm-ein-schwarzer-sonntag-fur-viele/feed/ 0
Stadtwaldseen im Herbst http://www.mainspaziergang.de/2012/10/20/stadtwaldseen-im-herbst/ http://www.mainspaziergang.de/2012/10/20/stadtwaldseen-im-herbst/#respond Sat, 20 Oct 2012 17:36:55 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4936 [zenphotopress album=488 sort=random number=3]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/10/20/stadtwaldseen-im-herbst/feed/ 0
Ausflug mit der GEO-RC http://www.mainspaziergang.de/2012/09/23/ausflug-mit-der-geo-rc/ http://www.mainspaziergang.de/2012/09/23/ausflug-mit-der-geo-rc/#respond Sun, 23 Sep 2012 20:28:11 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4931 Die GEO-Reisecommunity unterwegs. Mit dem Rad entlang dem Grüngürtel auf der Spur der Grüngürteltiere und Artverwandten.

[zenphotopress album=490 sort=sort_order number=10]

Und hier geht’s zur Frankfurt-Gruppe.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/09/23/ausflug-mit-der-geo-rc/feed/ 0
Hauptfriedhof Frankfurt am Main http://www.mainspaziergang.de/2012/09/20/hauptfriedhof-frankfurt-am-main/ http://www.mainspaziergang.de/2012/09/20/hauptfriedhof-frankfurt-am-main/#respond Thu, 20 Sep 2012 21:59:23 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4765 Ein Besuch mit Cleo Schneider und Martina Taylor auf dem Hauptfriedhof.

Der alte Teil mit seinen Engeln und Säulen und Kreuzreihen zwischen dichten Tannen und unter hohen Laubbäumen hat seinen ganz eigenen Zauber.
Wir waren bis nach der Dämmerung dort. Nein, es war nicht unheimlich … bis zu dem kurzen Moment wo wir auf einmal nicht mehr alleine waren …*

 

* es war aber nur jemand, der mit einer großen Mülltüte von Mülleimer zu Mülleimer ging.

Cleo hat dann noch Geisterfotos gemacht. Wir sind durchs Bild gegeistert 🙂 Dazu müsst ihr sie aber selber fragen 🙂

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/09/20/hauptfriedhof-frankfurt-am-main/feed/ 0
Brückenschlag und Volksfest http://www.mainspaziergang.de/2012/08/22/bruckenschlag-und-volksfest/ http://www.mainspaziergang.de/2012/08/22/bruckenschlag-und-volksfest/#respond Wed, 22 Aug 2012 21:59:03 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4706 So muß es früher gewesen sein. Irgendwo ist was los und spontan versammeln sich die Händler und irgendjemand fängt an für die Menge zu kochen und zu grillen. Ok, beim Brückenschlag der Osthafenbrücke war das wahrscheinlich organisiert, aber alles wirkte – mit Ausnahme der Ordner – so schön spontan. Und in der lauen Sommernacht lagen die Leute in den Liegestühlen und sahen den Brückenarbeitern beim Arbeiten zu.

[zenphotopress album=436 sort=sort_order number=50]

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/08/22/bruckenschlag-und-volksfest/feed/ 0
Sommerregen im Cafe http://www.mainspaziergang.de/2012/08/04/sommerregen-im-cafe/ http://www.mainspaziergang.de/2012/08/04/sommerregen-im-cafe/#comments Sat, 04 Aug 2012 19:07:08 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4704 Am Fahrradverleih am Goetheturm herrscht gähnende Leere. Niemand da, auch der Besitzer nicht.

In der Hoffnung, das irgendwann noch jemand kommt setze ich mich in den Garten der Goetheruh und sündige ein bisschen und bestelle Apfelstreussel mit Schlagsahne und einen Latte Macchiato.

Auf einmal verlassen die ersten Leute ihre Tische. Ich realisiere, das es zu regnen beginnt. Und greife die Kissen auf den Korbsesseln an meinem Tisch und packe sie unter Dach und wechsle zu dem kleinen Tisch unterm Vordach.

Jetzt beginnt es, richtig zu schütten.

Die Kellnerinnen flitzen von Tisch zu Tisch, sammeln weiche weisse Kissen ein und Speisekarten. Versuchen selbst nicht nass zu werden.

Unterm grossen Pavillion halten 4 Leute aus. Sie haben Essen bestellt und als die meisten Kissen geretttet sind huscht die eine Kellnerin imner wieder durch den Regen um zu ihnen Teller hinüber zu tragen.

Eine Mutter steht mit ihrer Kleinen im Kinderwagen zwischen den regennassen Tischen. Die Kleine schaut fasziniert aus ihrem Guckloch auf die Regentropfen, die vor ihrer Nase auf den Kinderwagenregenschutz fallen.

Ein Pärchen huscht herbei und stellt sich unter. Er geniesst den Regen. Stellt sich raus in die warme Dusche, schaut lächelnd nach oben und wird klitschnass. Dann versucht er seine Freundin zu überreden, mit in den Regen zu kommen. Aber sie schlägt die Einladung zum Regentanz aus. Ich lächle: was für eine hübsches Pärchen.

Aus dem Spielpark am Goetheturm kommen ganze Familien, die Wasserspiele leid, und stellen sich unter den morschen Stangen des Turms unter. Familienväter holen die Autos vom nahen Parkplatz direkt vor den Turm und tragen grössere und kleine Kinder bis auf die Rückbank.

Ein Mann flüchtet sich vom Fahrrad ins Restaurant und merkt erst dort, das sein Rucksack weit aufstand und voll Wasser gelaufen ist.

Hinter den Vieren unterm Pavilliion fliesst ein wahrer Sturzbach das Dach hinunter, aber sie essen ungestört weiter. Alle anderen unterm Pavillion haben mittlerweile die Bänke verlassen, die Stuhlbeine stehen zentimetertief im Wasser und um den Sonnenschirn rechts vorne hat sich ein kleiner reissender Bach gebildet.

„Leni!“ Die Mama rechts neben mir am Tisch versucht per Stimme ihre Zweijährige aus der Pfütze zu holen. „Leni, du kriegst nasse Füsse. Wir haben doch gar keine Gummistiefel dabei!“ Immer wieder tapst die Kleine bis Milimeter vor die Pfütze. Ermahnt sich dann selber und springt wieder zurück. Erst als die Pommes kommen, lässt sie sich ablenken.

Der Regen lässt nach, ich frage mich, ob er noch vom Himmel kommt oder nur noch der Wald tropft. In beiden Fällen würde ich tropfnass werden, wenn ich durch den Wald laufe. Beim Fahrradverleih ist immer nichts los. Dann halt Bus und Straßenbahn.

[zenphotopress album=437 sort=sort_order number=50]

Die Bilder sind übrigens nicht am Regentag entstanden sondern am Wochenende darauf.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/08/04/sommerregen-im-cafe/feed/ 1
Ein Specht und ein paar Meisen http://www.mainspaziergang.de/2012/07/07/ein-specht-und-ein-paar-meisen/ http://www.mainspaziergang.de/2012/07/07/ein-specht-und-ein-paar-meisen/#respond Sat, 07 Jul 2012 19:02:55 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4697 Was in meinem Garten und auf Nachbars Balkon so alles fleucht

[zenphotopress album=439 sort=random number=3]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/07/07/ein-specht-und-ein-paar-meisen/feed/ 0
Menschenkette gegen den Fluglärm – Hand in Hand für unsere Zukunft! http://www.mainspaziergang.de/2012/06/24/menschenkette-gegen-den-fluglarm-hand-in-hand-fur-unsere-zukunft/ http://www.mainspaziergang.de/2012/06/24/menschenkette-gegen-den-fluglarm-hand-in-hand-fur-unsere-zukunft/#respond Sun, 24 Jun 2012 19:20:21 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4641 Schlafdefizit. Zumindest an warmen Tagen werde ich regelmäßig kurz vor fünf wach. Schließe das Fenster und wanke ins Bad und dann wieder ins Bett und schlafe unruhig weiter wenn ich überhaupt weiter schlafe. 23 Uhr ist Bettzeit, damit ich wenigstens 6 Stunden bekomme.

Soll das jetzt jeden Sommer so weitergehen?

Mit Freunden habe ich das Impulsgebet in St. Bonifatius vor der Menschenkette organisiert und dann sind wir gemeinsam zum Mainufer gegangen. Die Menschenkette ging von Friedensbrücke bis Flößerbrücke. 7 Brücken. Symbolisch von Niederrad bis Oberrad (wo ich wohne).

[zenphotopress album=426 sort=random number=50]

„Über sieben Brücken musst Du gehen um den Süden Frankfurts zu verstehen.“, so lautete das Lied der anschließenden Kundgebung in Abänderung von Karats Lied aus den 80ern: Ich bekomme von vielen Unverständnis zu hören, so laut könne es doch nicht sein. Wer in Frankfurt wohne, der müsse sich mit Fluglärm abfinden. Ich habe hier seit 20 Jahren Fluglärm, ich hatte mich daran gewöhnt. Aber was hier seit Oktober passiert … . Wenn diese Leute dann erst mal Abends an den Hängen im Biergarten oder auf dem Balkon sitzen, fangen sie an zu verstehen. Es ist VERDAMMT laut.  Es ist übrigens auch laut, wenn ich die Fenster zu habe. Laut genug um mich vom Einschlafen abzuhalten.

Laut und zunehmend belastend, wenn man diesen Krach Tag für Tag und – für mich „nur „am Wochenende, für Renter und junge Familien und Arbeitslose den ganzen lieben langen Tag – hören muss. Die Leute reden immer nur von den Reichen am Lerchesberg, mit hämischem Unterton. Das ist mir egal, ob jemand Geld hat oder nicht, wenn er unter Fluglärm leidet.

Und was das Kerosin macht, wissen wir’s?

Ja, ich werde in Kürze in Urlaub fliegen. Vor einem Jahr gebucht, da habe ich noch nicht geahnt, was die dritte Bahn für Dribbdebach bedeutet. Ich habe beschlossen, diesen Urlaub zu genießen, es ist meine Traumreise und ich habe schon viel gesehen. Aber ob ich das in Zukunft auch noch tuen werden, ich weiß  nicht.

Die Montagsdemonstrationen gehen übrigens auch während der Ferien weiter.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/06/24/menschenkette-gegen-den-fluglarm-hand-in-hand-fur-unsere-zukunft/feed/ 0
EZB und Osthafenbrücke http://www.mainspaziergang.de/2012/06/23/ezb-und-osthafenbrucke/ http://www.mainspaziergang.de/2012/06/23/ezb-und-osthafenbrucke/#respond Sat, 23 Jun 2012 18:49:24 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4686 Die EZB wird immer höher und die Osthafenbrücke steht am Mainufer im Osthafen. Und dann ist da noch diese Brücke, ja wie soll ich sagen, ohne Brücke. Die hat nämlich keinen Boden.

[zenphotopress album=438 sort=sort_order number=3]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/06/23/ezb-und-osthafenbrucke/feed/ 0
Parade der Kulturen http://www.mainspaziergang.de/2012/06/23/parade-der-kulturen-2/ http://www.mainspaziergang.de/2012/06/23/parade-der-kulturen-2/#respond Sat, 23 Jun 2012 15:00:31 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4692 Ich bin schon lange nicht mehr so fröhlich nach Hause gegangen. Warum? Schaut selbst! Ein farbenfrohes Fest der Freude!

[zenphotopress album=440 sort=sort_order number=50]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/06/23/parade-der-kulturen-2/feed/ 0
Storch- und Libellensafari http://www.mainspaziergang.de/2012/06/17/storch-und-libellensafari/ http://www.mainspaziergang.de/2012/06/17/storch-und-libellensafari/#respond Sun, 17 Jun 2012 19:01:46 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4624 Unterwegs mit GabiT und Martina bei Nidderau.

[zenphotopress album=425 sort=sort_order number=50]

Direkt zu den Bildern/

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/06/17/storch-und-libellensafari/feed/ 0
Rosen und Lichterfest im Palmengarten http://www.mainspaziergang.de/2012/06/09/rosen-und-lichterfest-im-palmengarten/ http://www.mainspaziergang.de/2012/06/09/rosen-und-lichterfest-im-palmengarten/#respond Sat, 09 Jun 2012 20:55:53 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4679
Ich war zum ersten Mal dort. Die lichterübersäten Wiesen des Palmengartens sind schon etwas besonderes. Lohnt sich!

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/06/09/rosen-und-lichterfest-im-palmengarten/feed/ 0
Luminale resonates http://www.mainspaziergang.de/2012/04/21/luminale-resonates/ http://www.mainspaziergang.de/2012/04/21/luminale-resonates/#respond Fri, 20 Apr 2012 23:30:49 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4615 Resonate ist eine ist ein Projekt des Masterstudiengangs “Kommunikation im Raum” der Lehreinheit Innenarchitektur Gestaltung FH Mainz. Lichtdrähte werden zum Schwingen und Tönen gebracht (und wenn jemand mit einem Schirm durchläuft fängt es an zu regnen 🙂 Herrlich interaktiv.

Dafür hat sich auch das Anstehen (eine knappe dreiviertel Stunde zwischen halb 12 und halb eins gelohnt. Die Bahn nach Hause haben wir dann gerade noch bekommen.)
[zenphotopress album=401 sort=sort_order number=50]
Zu den einzelnen Bildern

PS: @Claudia, das mit der Hand hat doch geklappt 🙂 vielen Dank.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/04/21/luminale-resonates/feed/ 0
Luminale in der Innenstadt http://www.mainspaziergang.de/2012/04/20/luminale-in-der-innenstadt/ http://www.mainspaziergang.de/2012/04/20/luminale-in-der-innenstadt/#respond Fri, 20 Apr 2012 21:59:51 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4611 Noch war es nicht dunkel, wir  begannen in der Liebfrauenkirche, die aber schon dunkel genug für die Lichtspiele war. Am spannensten fand ich den Moment, als einer der Kapuziner die Leute aufforderte, sich doch in den Altarraum zu trauen. Auf einmal setzte ein wahrer Strom ein. Die Beleuchtung war im Vergleich zu vor vier Jahren im Dom eigentlich nichts besonderes.
Am Containerschiff stand eine riesige Schlange, so daß wir beschlossen, später wieder zu kommen. Stattdessen verbrachten wir dann lange Zeit unter dem Wasserfall in der Katharinenkirche. Und beim Ovo schauten wir auch nochmal vorbei.
[zenphotopress album=399 sort=random number=50]
Zu den einzelnen Bildern

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/04/20/luminale-in-der-innenstadt/feed/ 0
Blick von der Zeilgalerie auf die Hauptwache http://www.mainspaziergang.de/2012/04/20/blick-von-der-zeilgalerie-auf-die-hauptwache/ http://www.mainspaziergang.de/2012/04/20/blick-von-der-zeilgalerie-auf-die-hauptwache/#respond Fri, 20 Apr 2012 19:00:14 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4599 Heute war’s noch ziemlich früh für die Luminale, noch zwei Stunden bis zur Dunkelheit. Claudia schlug vor, auf die Zeilgalerie raufzugehen. Denn die Luft war heute wunderbar klar.

[zenphotopress album=400 sort=random number=50]
Zu den einzelnen Bildern

Fragt mich jetzt bitte nicht, warum ich die Bilder mit ISO 1600 gemacht habe 🙁

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/04/20/blick-von-der-zeilgalerie-auf-die-hauptwache/feed/ 0
Luminale in Bockenheim http://www.mainspaziergang.de/2012/04/17/luminale-in-bockenheim/ http://www.mainspaziergang.de/2012/04/17/luminale-in-bockenheim/#respond Tue, 17 Apr 2012 21:59:51 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4593 GabiT und Martina waren schon unterwegs und ich holte sie am Kulturcampus in Bockenheim ein. Ein riesiger Platz, über den sich – man nahm es kaum war – Buchstaben bewegten. Im Gegenlicht der Laserstrahlen hatte das ganze etwas von einem Science Fiction Film.
Im Senkenbergmuseum spielte ein visuelles Piano und beleuchtete die Dinosaurier – Bones’n Beats.
Zum Schluß schauten wir noch beim Ovo vorbei.
[zenphotopress album=398 sort=sort_order number=50]
Zu den einzelnen Bildern

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/04/17/luminale-in-bockenheim/feed/ 0
Luminale im Palmengarten http://www.mainspaziergang.de/2012/04/16/luminale-im-palmengarten/ http://www.mainspaziergang.de/2012/04/16/luminale-im-palmengarten/#comments Mon, 16 Apr 2012 21:59:39 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4581 Mit GabiT und zwei ihrer Kollegen waren wir im Palmengarten. Es war eiskalt und ich hatte blos meine Collegeschühchen von der Arbeit dabei. Nach einer Stunde Stehen am Weiher war ich mir nicht so sicher ob ich noch Zehen hatte. Sind aber noch alle da 🙂
[zenphotopress album=397 sort=sort_order number=20]
zu den einzelnen Bildern

Falls sich jemand fragt, wie die Bilder von den Wasserspielen entstanden sind: Das ist eine Mehrfachbelichtung in der Kamera. Das erste Bild ist unscharf gestellt, daß zweite Bild scharf.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/04/16/luminale-im-palmengarten/feed/ 1
Luminale in Offenbach http://www.mainspaziergang.de/2012/04/15/luminale-in-offenbach/ http://www.mainspaziergang.de/2012/04/15/luminale-in-offenbach/#comments Sun, 15 Apr 2012 21:59:38 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4540 Luminale in Frankfurt? Nein, mittlerweile im ganzen Rhein-Main-Gebiet. Wir haben unsere Luminale-Woche in Offenbach in der Heyne-Fabrik gestartet.

[zenphotopress album=395 sort=sort_order number=50]
zu den einzelnen Bildern

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/04/15/luminale-in-offenbach/feed/ 1
Tut Ench Amun http://www.mainspaziergang.de/2012/03/30/tut-ench-amun/ http://www.mainspaziergang.de/2012/03/30/tut-ench-amun/#respond Fri, 30 Mar 2012 20:33:34 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4649 Ein Besuch im ägyptischen Totenreich. Am Güterplatz in einem riesigen Zelt waren Repliken des Grabes von Tut Ench Amun zu sehen. Das Grab des Sohn Echnatons, des ägyptischen Pharaos der den Monotheismus einführte. Ein vollständig erhaltenes Grab das durch einen  glücklichen Zufall nicht von Grabräubern ausgeraubt wurde.

[zenphotopress album=396 sort=random number=60]

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich nach Ägypten möchte, zu sehr ist diese alte Welt dem Leben abgewandt. Was mich eher interessiert ist das Leben dort heute, nicht nur wegen der politischen Veränderungen.
Aber eines ist sicher: Die Kunstfertigkeit der alten Ägypter war und ist fantastisch.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/03/30/tut-ench-amun/feed/ 0
U6 und U7 http://www.mainspaziergang.de/2012/03/16/u6-und-u7/ http://www.mainspaziergang.de/2012/03/16/u6-und-u7/#respond Fri, 16 Mar 2012 21:59:15 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4567 Thomas Ruppel, Claudia und Martina. Ein netter Abend, der anschließend noch im Zimt und Koriander seine Fortsetzung fand. Trotzdem sind wir zu dem Schluß gekommen, daß die S-Bahn-Strecke irgendwie interessanter ist. Farbenfroher.]]> Unterwegs mit Thomas Ruppel, Claudia und Martina.
Ein netter Abend, der anschließend noch im Zimt und Koriander seine Fortsetzung fand.
[zenphotopress album=385 sort=sort-order number=50]
zu den einzelnen Bildern
Trotzdem sind wir zu dem Schluß gekommen, daß die S-Bahn-Strecke irgendwie interessanter ist. Farbenfroher.
PS: Vielen Dank an den VGF für die Fotoerlaubnis

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/03/16/u6-und-u7/feed/ 0
Karnevalszug in Frankfurt http://www.mainspaziergang.de/2012/02/19/karnevalszug-in-frankfurt/ http://www.mainspaziergang.de/2012/02/19/karnevalszug-in-frankfurt/#respond Sun, 19 Feb 2012 21:58:59 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4561 Karnevalszug in Frankfurt – in Mainz, Köln oder Düsseldorf war ich noch nicht, aber ich glaube, das kann man nicht vergleichen. Auch wenn der Zug in Frankfurt eine beachtliche Länge hat.
Was ich hier mag: Der Zug ist irgendwie … nett. Familiär.
Fröhlich.
Und wenn man dann noch eine Freundin mit Wohnung am Zugweg hat 🙂

[zenphotopress album=374 sort=sort-order number=50]
zu den einzelnen Bildern

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/02/19/karnevalszug-in-frankfurt/feed/ 0
Main Eis http://www.mainspaziergang.de/2012/02/12/main-eis/ http://www.mainspaziergang.de/2012/02/12/main-eis/#comments Sun, 12 Feb 2012 20:47:14 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4505 Eisschollen wie beim stadtkindFFM gab es ein Wochenende später nicht mehr, aber hinter der Offenbacher Schleuse war der Main zu zwei Dritteln zugefroren.

[zenphotopress album=367 sort=sort_order number=20]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/02/12/main-eis/feed/ 1
weil Ihr uns die Ruhe klaut! http://www.mainspaziergang.de/2012/02/04/weil-ihr-uns-die-ruhe-klaut/ http://www.mainspaziergang.de/2012/02/04/weil-ihr-uns-die-ruhe-klaut/#respond Sat, 04 Feb 2012 19:05:00 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4489 An der Station Frankfurt Mühlberg sind bestimmt 30 Oberräder und Sachsenhäuser in die S-Bahn zugestiegen. Viele tragen Plakate: „Fluglärm? Nein Danke!“ Das Gesicht auf dem Plakat trägt Ohrenschützer. Eine Frau trägt einen Eimer auf dem Kopf, drauf steht „Region“.

Hinter mir im Gang steht offensichtlich ein Flughafenmitarbeiter „Eine Frechheit! Es gibt nur 17 Nachtflüge!“ „Ich habe nichts gegen den Flughafen. Ich fliege ja selber“ höre ich antworten. „aber …“.

Ein Mann steigt an der Ostendstraße zu, schaut sich um und spricht dann mein Gegenüber an: „Ich habe eine Frage, ist heute Demonstration? Ist die jeden Tag?“ „Ja, genau, wir kommen aus Oberrad und uns reicht’s“. „Sind Sie denn betroffen?“ „Ja, jeden morgen um fünf werde ich wach, wenn die ersten Flugzeuge fliegen. Und kann nicht mehr einschlafen.“ „Das kann man sich wohl gar nicht vorstellen, wenn man es nicht erlebt hat. … wie ist es denn am Tage?“ „Wir haben den ganzen Tag Fluglärm, ununterbrochen.“ Auf einmal schaut sie sehr ernst. „100%“

Zwischendurch schweifen die Gespräche immer wieder ab. „Was wird denn aus dem Dalles?“ „Und aus der Kneipe an der Offenbacher, war schon mal jemand in der Shisha-Bar“. Aber lange hält das nicht vor.

„Und Petra Roth hat gemeint, wer da gegen ist soll doch umziehen.“

Ja, die halbe S-Bahn ist auf dem Weg zum Flughafen Frankfurt. Heute, am 4. Februar 2012, ist die große Wochenenddemonstration. Wir wollen unseren Unmut darüber kundtun, was mit uns gemacht wird im Namen von Fortschritt und Wirtschaft.

„Warum habt ihr denn nicht eher protestiert“ meint der Mann. „Ganz so ist das nicht. Der Prozess läuft schon seit 15 Jahren. Initiativen gibt es in der ganzen Region. Aber das es so schlimm wird, das hat sich keiner vorstellen können. Viele wollten es nicht wahrhaben, wie’s ist.“

Eine Gruppe hat Mitglieder verloren. „Am Flughafen treffen wir uns bestimmt wieder.“ Sie werden noch viel mehr Leute treffen.

Wir sind eine der ersten S-Bahnen, die am Flughafen ankommen.  Noch fahren die Rolltreppen. Flugreisende schieben ihren Koffer ungestört quer durch die Menge und ich nutze die Gelegenheit, die Plakate aus der Nähe zu betrachten und zu fotografieren. So nach und nach füllt es sich. Irgendwann hören die Rolltreppen auf zu laufen und die Massen steigen die Treppe hinauf, über ihren Köpfen schweben Plakate auf Stecken und aufblasbare Flugzeuge.

Mittlerweile ist auch Bernhard angekommen, ich hole ihn vom Busterminal ab. Kaum sind wir zurück im Terminal kommt durch den Lautsprecher, das wir zu viele werden. Es geht hinaus in die eiskalte Sonne und der Demonstrationszug beginnt.  Unterwegs treffen wir auf einige Bekannte. „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Ruhe klaut“ schallt es über die Strasse.

Ist es Zufall, daß gerade eine Edvard-Munch-Ausstellung in Frankfurt anläuft? „Der Schrei“ ist auf jeden Fall gut vertreten.

[zenphotopress album=366 sort=sort_order number=50]

Am 21. Oktober 2011 wurde die neue Landebahn Nordwest am Frankfurter Flughafen in Betrieb genommen. Sie soll – so sagt es Fraport – die Region weiterbringen, die Wirtschaft voranbringen und Arbeitsplätze schaffen.

Kurz darauf, am 31. Oktober begann dann das Nachtflugverbot zwischen 23 Uhr und fünf Uhr. Hört sich erstmal gut an. Aber seitdem werde ich an vielen Tagen morgens um fünf Uhr wach. Immer dann wenn die ersten Maschinen fliegen. Und das bei geschlossenem Fenster. Denn die Flugroute verläuft nun quer über dem Haus.
Wie es am Tag aussieht? Dauerfeuer sozusagen. Ohne Unterbrechung brummt es über dem Dach. Ich mag gar nicht an den Sommer denken. Keine stillen Stunden auf dem Balkon – die man die letzten Jahre bei günstiger Wetterlage gar nicht so selten genießen konnte. Und das Vogelgezwitscher im Stadtwald – ob es übertönt werden wird vom Lärm der großen Vögel? Ich befürchte es.

Das Haus in dem ich wohne liegt genau am Rand der Nachtschutzzohne. Was heißt, das ab 2016 Schallschutzmaßnahmen unterstützt werden – was immer das heißt, wir sind noch am forschen. Das Haus gegenüber auf der anderen Straßenseite wird nichts bekommen.

Ich wohne vergleichsweise nahe am Flughafen, aber weiter draußen im Umland – im Taunus oder über Mainz – hört die Nachtruhe schon vor fünf Uhr auf. Dort ziehen die Flugzeuge ihre Warteschleifen, damit sie um fünf Uhr morgens auch landen können.

In der Martin-Buber-Grundschule müssen die Lehrer regelmässig ihr Diktat unterbrechen, weil die Kinder sie sonst nicht verstehen können.

Dabei geht es mir hier in Oberrad noch vergleichsweise gut, wenn ich an Flörsheim denke. Dort müssen Menschen wegziehen, weil es zu laut wird.

Und – das Nachtflugverbot steht zur Diskussion. Am 13. März, nur zwei Tage nach der Oberbürgermeisterwahl hier in Frankfurt – beginnen die Verhandlungen vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Es geht darum, ob Nachts wieder geflogen werden darf.

Meine Meinung: Ein Nachtflugverbot von 22 Uhr bis 6 Uhr nachts, ich denke 8 Stunden Nachtruhe – im Sinn von „Ruhe“ – sind nicht zu viel verlangt. Und eine Begrenzung der Flugbewegungen insgesamt. Und auf gar keine Fall ein weiterer Ausbau.
Und das ihr es wisst: Ich reise gerne, wie man auch auf meinem Reiseblog windweit.de nachlesen kann. Aber diese verschärften Belastungen möchte ich nicht nur mir sondern auch niemandem anderen zumuten.

Hier noch ein paar Links zum weiterlesen

Und jetzt meine Frage an Euch: Was ist Euch Eure Reiselust wert? Wieviel Lärm währt Ihr bereit zu ertragen? Wäret Ihr bereit, umzuziehen? Wäret Ihr bereit, weniger zu reisen? Wie seht Ihr das?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/02/04/weil-ihr-uns-die-ruhe-klaut/feed/ 0
Dezemberregen http://www.mainspaziergang.de/2012/01/28/dezemberregen/ http://www.mainspaziergang.de/2012/01/28/dezemberregen/#respond Sat, 28 Jan 2012 18:55:12 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4484 Was für ein Wetter. Es hört nicht auf zu regnen, nicht zu feste aber stetig. Aber GabiT und ich sind zum fotografieren verabredet und wollen partout nicht aufgeben. Wir haben uns zudem noch den richtigen Ort ausgesucht: Den Waldfriedhof Oberrad. Melancholisches Wetter und melancholischer Ort.

[zenphotopress album=364 sort=sort-order number=30]
Zu den einzelnen Bildern

Ich habe farbig fotografiert, aber ich konnte mich mit den Farben dieses Tages nicht so wirklich anfreunden. Daher habe ich von allen Fotos jeweils auch eine schwarz-weiße Version beigefügt. Wobei dies dem Grab von Valentin Senger – dem Author von „Kaiserhofsstraße 12“ (aus „Frankfurt liest ein Buch„)- vielleicht nicht ganz gerecht wirkt. Die Statue wirkt ziemlich unheimlich in schwarz-weiß.

Anschließend waren wir übrigens noch auf dem Weihnachtsmarkt am Goetheturm.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/01/28/dezemberregen/feed/ 0
Zoobesuch http://www.mainspaziergang.de/2012/01/15/zoobesuch/ http://www.mainspaziergang.de/2012/01/15/zoobesuch/#respond Sun, 15 Jan 2012 19:46:52 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4480 Ich war schon ewig nicht mehr im Zoo. Taru und Asim, die beiden Tigerjungs sind mittlerweile schon groß, als Babys habe ich sie gar nicht gesehen. Nur Gorillakinder wachsen nicht so schnell, Quembo ist so aufgeweckt, daß sämtliche Bilder von ihm unscharf waren. Aber es gibt ja genug anderes zu sehen.

[zenphotopress album=365 sort=sort_order number=50]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2012/01/15/zoobesuch/feed/ 0
Spaziergang in St. Georgen – Frankfurts englischer Garten http://www.mainspaziergang.de/2011/11/06/spaziergang-in-st-georgen-frankfurts-englischer-garten/ http://www.mainspaziergang.de/2011/11/06/spaziergang-in-st-georgen-frankfurts-englischer-garten/#comments Sun, 06 Nov 2011 18:28:38 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4465 Ich wohne schon ewig in Oberrad, fast 18 Jahre, aber ich war in diesem Jahr zum Sommerfest zum ersten Mal im Park von St. Georgen spazieren.
Der Park ist ursprünglich als englischer Garten angelegt, in manchen Blickachsen kann man dies durchaus wieder erkennen, wenn auch im oberen Teil eher thematische Gärten dominieren. Jetzt, im Herbst, fasziniert mich vor allem das Blätterdach und die Verfärbung des Laubs.

[zenphotopress album=363 sort=sort-order number=20]

Mehr zum Park findet sich auf der Homepage von St. Georgen. Es gibt übrigens auch viele Vögel, die hier nisten. Mal schauen, ob ich davon nächstes Jahr welche entdecken kann.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/11/06/spaziergang-in-st-georgen-frankfurts-englischer-garten/feed/ 2
Spaziergang durch Oberrad http://www.mainspaziergang.de/2011/11/05/spaziergang-durch-oberrad/ http://www.mainspaziergang.de/2011/11/05/spaziergang-durch-oberrad/#respond Sat, 05 Nov 2011 18:05:56 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4474 Nach der Wärme in Indien heißt es nun, sich wieder an den Herbst zu gewöhnen. Aber heute hat das Wetter irgendwie auch etwas und ich genieße die Oberräder Felder.

[zenphotopress album=362 sort=random number=30]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/11/05/spaziergang-durch-oberrad/feed/ 0
Ich war am Sabarmati spazieren http://www.mainspaziergang.de/2011/10/24/ich-war-am-sabarmati-spazieren/ http://www.mainspaziergang.de/2011/10/24/ich-war-am-sabarmati-spazieren/#respond Mon, 24 Oct 2011 17:58:35 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4366 Reiseblog.]]> Ein ganz anderes Licht, ein ganz anderes Klima und die freilaufende Katzen sind dort auch ein bisschen größer als hier. Und die Straßen manchmal um einiges voller. Aber am meisten werden mir die Menschen im Erinnerung bleiben, freundlich, offen und interessiert.
Mehr in meinem Reiseblog.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/10/24/ich-war-am-sabarmati-spazieren/feed/ 0
Kreuzfest 2011 – Musikalische Vesper http://www.mainspaziergang.de/2011/09/18/musikalische_vesper/ http://www.mainspaziergang.de/2011/09/18/musikalische_vesper/#respond Sun, 18 Sep 2011 14:24:50 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4391 Es wird erzählt, daß Helena, die Mutter von Kaiser Konstantin um 300 nach Christus in Jerusalem nach Gegenständen aus dem Leben und Sterben von Jesu suchte und auch das Kreuz Jesu dabei fand. In kleinen und großen Stücken fand es dann seinen Weg in alle Welt. Auch im Dom zu Limburg findet sich eine solche Reliquie. Und übrigens auch in meiner Heimatstadt, im Sauerländer Dom.
Wenn man aus allen Kreuzreliquien der Welt ein Kreuz wieder zusammensetzen würde, nun, es würde ganz schön groß werden. Kreuzreliquien waren wohl im Mittelalter ein beliebtes Mitbringsel.
Aber eigentlich geht es um etwas anderes beim Kreuzfest und auch bei der Kreuzverehrung. Um die Gegenwart Gottes unter den Menschen. Im Bistum Limburg besucht das Kreuzreliquiar jedes Jahr eine andere Stadt im Bistum. Die Wege Gottes kreuzen sich mit denen der Menschen. Menschen aus dem Bistum begegnen sich und kommen sich näher.

Die Kirchenmusikalische Vesper bildete den Abschluß des Kreuzfestes 2011. 10 Chöre aus ganz Frankfurt, 200 Sänger und Sängerinnen, ein Bläserorchester, Pauken und Trompeten. Drei Dirigenten (Peter Reulein, Stefan Poppe und Wolfgang Zerlick). Und ich durfte mitsingen :-). Der Chorraum im Dom war gut gefüllt. Und der Dom selber auch. Und spätestens beim TeDeum und beim Hallelujah von Händel als krönendem Abschluss gab es dann Gänsehaut.

[zenphotopress album=248 sort=sort-order number=50]

(Und natürlich habe ich auch alles mitgesungen, keine Frage. Die Fotos sind beim Einsingen entstanden.)

Und wer es verpasst hat, kann es sich auf youtube anschauen und anhören (Lautsprecher aufdrehen und ein bisschen Zeit nehmen! :-)). Vielen Dank an musik@liebfrauen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/09/18/musikalische_vesper/feed/ 0
Kreuzfest 2011 – Sonntagsgottesdienst und Prozession http://www.mainspaziergang.de/2011/09/18/kreuzfest-2011/ http://www.mainspaziergang.de/2011/09/18/kreuzfest-2011/#respond Sun, 18 Sep 2011 11:27:20 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4384 Jetzt weiss ich auch, wie man einen Pavillion aufbaut. Gar nicht so schwer. Aber bis wir unseren Eine-Welt-Stand vor dem Haus am Dom aufgebaut hatten, war der Gottesdienst auf dem Römerberg schon fast vorbei. Ich kam gerade rechtzeitig zum Friedensgruß. Der Römerberg war gut gefüllt. Irgendwie seltsam, so mitten im Gottesdienst mal kurz vorbei zu schauen, aber ich musste ja wieder zurück zu unserem Stand.
Dafür habe ich dann die Prozession abgepasst, als sie zurück zum Dom lief.

[zenphotopress album=247 sort=sort_order number=50]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/09/18/kreuzfest-2011/feed/ 0
Ein schönes Fest – Pfarrfest 2011 in Boni http://www.mainspaziergang.de/2011/09/04/ein-schones-fest-pfarrfest-2011-in-boni/ http://www.mainspaziergang.de/2011/09/04/ein-schones-fest-pfarrfest-2011-in-boni/#comments Sun, 04 Sep 2011 19:03:22 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4410 Boni (ausgeschrieben „St. Bonifatius Sachsenhausen“) ist meine Kirchengemeinde, zwar wohne ich nicht auf dem Gebiet, aber ich verbringe dort jeden Mittwoch Abend der möglich ist im Chor, verkaufe mit beim Eine-Welt-Stand und bin Mitglied im Pfarrgemeinderat.
Heute war Pfarrfest, wo sich das alles aufs schönste verbinden lässt.

Wir sangen gemeinsam mit einer Schar Kinder und dem Chor von St. Aposteln und einer Band neues geistliches Lied vor einer Kirche die bis hinten hin voll war.

... und die kleinen Sänger
Die großen ...

Pfarrer Otto hatte schon über das neue Erscheinungsbild unserer Kirche gepredigt und eine wunderschöne Überraschung gab es dann draußen vor der Kirchentür nach der Messe. Schaut selbst.

[zenphotopress album=249 sort=sort_order number=50]

Und der Verkauf war auch wieder sehr erfreulich 🙂

Und es wurde noch ein schönes Fest, dem tat auch der Regenguss am Nachmittag kein Abbruch.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/09/04/ein-schones-fest-pfarrfest-2011-in-boni/feed/ 2
Eine Apfelkelter mit dem Mainäppelhaus http://www.mainspaziergang.de/2011/09/03/eine-apfelkelter-mit-dem-mainappelhaus/ http://www.mainspaziergang.de/2011/09/03/eine-apfelkelter-mit-dem-mainappelhaus/#respond Sat, 03 Sep 2011 21:36:13 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4368 Alles hat damit angefangen, daß ich bei Facebook ein Bild heraufgeladen habe. Und gewonnen habe. Dann hatte ich die Wahl: Entweder ein Paket mit einer Auswahl von Waren vom Mainäppelhaus … oder eine Apfelkelter mit Freunden. Da war eigentlich klar, was ich mache, ein Nachmittag mit Freunden, was gibt es schöneres.
Einen Haken hatte das ganze allerdings. Gewonnen hatte ich im Apfil. Und Äpfel ernten kann man ja erst so ab September. Also hieß es sich gedulden. Aber endlich war der Tag gekommen.
Riesenapfel vorm Mainäppelhaus
Früh morgens brachen wir aus allen Ecken Frankfurts und Nidderaus auf um uns am Mainäppelhaus auf dem Lohrberg zu treffen. Karsten Liebelt, der Leiter des Mainäppelhauses nahm uns mit einem Apfelsecco in Empfang. Selbst ich – die ich eigentlich alkoholische Getränke nicht mag – musste nun erst einmal probieren. Da ich aber nun mal Alkohol von Alkohol nicht unterschieden kann, verließ ich mich auf die angenehm angetanen Gesichter meiner Freunde.
Karsten Liebelt erzählte erst einmal vom Mainäppelhaus und seiner wechselvollen Geschichte. Ursprünglich eine Gründung der Stadt Frankfurt kurz nach dem zweiten Weltkrieg, als Beratungsgarten für den Obstanbau, wechselte das Streuobstzentrum durch verschiedenste Organisationsform bis hin zur heutigen Organisation in einem Verein. Neben dem Erlebnisgarten gehören dazu auch diverse Streuobstwiesen – teils angemietet von Frankfurtern, die keine Zeit für ihre reiche Ernte haben – am Berger Hang.
Und genau dorthin fuhren wir gemeinsam auf dem nagelneuen Treckeranhänger, quer durch die Wohngebiete und dann hinaus in die Wiesen. Kinder liefen dem Wagen hinterher und die Dame mit elegantem Kopftuch im Oldtimer winkte vorsichtig zurück. Die Bäume links und rechts des Weges hingen voll mit Äpfeln.

Habt ihr schon einmal Cox Orange frisch vom Baum gegessen? Lecker, sage ich nur. Und wie kriegt man nun die ganzen Äpfel von den Bäumen runter? Schütteln! Einfach kräftig schütteln! Dann liegt die ganze Pracht auf dem Boden. Wir waren so früh, daß das Gras um die Bäume noch nicht gemäht war. So gruben wir unsere Ernte aus hohem Gras wieder aus und schütteten die gesammelten Äpfel in die Körbe und „grasten“ noch weitere Bäume ab, bis wir sechs Körbe voll hatten. Zwischendurch stießen wir auch noch auf ein paar Herbstzeitlose. Ich wusste gar nicht, daß das echte Blumen sind 🙂

Mit reicher Ernte ging es zurück zum Mainäppelhaus, wo es erst einmal eine Stärkung gab – Chili con Carne con Äpfel. Auch ziemlich lecker. Und dann noch Quark. Oh, Oh, voller Bauch arbeitet nicht gerne, aber es gab keine Ausrede. Denn jetzt mussten ja die Äpfel verarbeitet werden. Erst einmal werden sie in ein Fass mit Wasser geschüttet und sauber gemacht. Dann schaufeln wir sie in den Zerkleinerungsapparat. Schließlich wurde die Kelter aufgebaut. Ein Fass, in das die Maische dann hineinkam. Von oben wird gedrückt und dann fließt unten Süsser heraus (das ist jetzt kein Schreibfehler, nicht „süsser Apfelsaft“ sondern „Süsser“. Ganz frischer Apfelsaft. Der schmeckt ganz anders als alles was ihr im Supermarkt kriegen könnt. Viel … apfeliger).

[zenphotopress album=246 sort=sort_order number=20]
Süssen kann man dann zu Rauscher werden lassen – schon ziemlich bald gärt der Saft und, nun ja, hilft dann bei der Verdauung. Besser noch, man macht Wein raus. Unter dem Mainäppelhaus im Keller kann man sich die Fässer ansehen, in denen der Saft zum Wein wird. Möglichst luftabgeschlossen.
Für Apfelwein eignet sich übrigens nicht jede Apfelsorte. Eher herb sollte der Apfel sein. Manche tuen noch Speyerling hinzu – den hatten wir auch auf den Wiesen gesehen. In einem Markt in der Türkei habe ich mal Speyerling probiert. Ganz schön holzig. Aber den Apfelwein rundet er ab.
Das Paket mit den Produkten vom Mainäppelhaus haben wir dann anschließend uns selbst gekauft und zusammengestellt. Honig, Senf, Süsser, Apfelgummibärchen und noch vieles Andere. Eine leckere Erinnerung für daheim.
Übrigens gibt es vom Lohrberg nicht „nur“ Apfelwein sondern auch „richtigen Wein“. Früher war Frankfurt nämlich einmal Weinbaugebiet und davon ist hier noch ein Wingert übergeblieben. Als Tischwein gar nicht so übel, habe ich mir sagen lassen.

Vielen Dank für die Leute vom Mainäppelhaus und insbesondere Karsten Liebelt für diesen lehrreichen und wunderschönen Tag!

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/09/03/eine-apfelkelter-mit-dem-mainappelhaus/feed/ 0
Museumsuferfest http://www.mainspaziergang.de/2011/08/28/museumsuferfest-3/ http://www.mainspaziergang.de/2011/08/28/museumsuferfest-3/#respond Sun, 28 Aug 2011 21:52:19 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4357 Morgens war ich mit Andrea am Sachsenhäuser Ufer bummeln (also an „dem“ Museumsufer). Diese Fülle an Kunsthandwerkständen ist schon beeindruckend. Und in eine Museum haben wir’s auch geschafft – ok, im Postmuseum waren wir nur im Garten (ich wusste gar nicht, das sie so einen netten Garten haben). Aber das Filmmuseum haben wir uns ausführlicher vorgenommen. Über die Ausstellung von Bildern von Jim Rakete habe ich ein bisschen gespaltene Gefühle, einerseits lassen sich die Porträts auf den Menschen ein (oder zumindest auf das Image der fotografierten Schauspieler), andererseits finde ich die Nachbearbeitung zu übertrieben. Das Andrea – die nicht selbst fotografiert – sich fragte, ob der wirklich so aussieht, spricht da glaube ich Bände. Ziemlich viel Dodge&Burn.

Gegen Abend – nach ein paar Stunden Pause – ging es dann zum Treff mit Freunden an der Frankfurter Bühne. Celtic Chakra kannte ich schon vom letzten Museumsuferfest. Da hatten die Leute unten im Publikum irischen Stepptanz gemacht. Diesmal hatten sie vier Tänzerinnen dabei. Und machen immer noch ziemlich Laune. Rafael Sotomayor von Art of Fusion hatten Martina und ich in seinen Anfangszeiten auf dem Römer fotografiert.
Hier ein paar Eindrücke vom Abend an der Bühne
[zenphotopress album=243 sort=sort_order number=50]
Ehrlich gesagt, vom Feuerwerk war ich diesmal enttäuscht. Lag es am Standpunkt? Die Musik und das Feuerwerk waren am Anfang nicht synchronisiert. Und während ich kurz nach dem Abi Eros Ramazotti rauf und runter gehört habe, hat sich das mittlerweile etwas gelegt. Ok, der Abschluss war schon ganz nett. Mehr aber auch nicht.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/08/28/museumsuferfest-3/feed/ 0
Sommerwerft – Antagon – Gingko – Theater über die Hoffnung http://www.mainspaziergang.de/2011/08/20/sommerwerft-antagon-gingko-theater-uber-die-hoffnung/ http://www.mainspaziergang.de/2011/08/20/sommerwerft-antagon-gingko-theater-uber-die-hoffnung/#respond Sat, 20 Aug 2011 21:30:06 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4334 Martina hatte von einem Kollegen den Tipp bekommen: „Da musst Du unbedingt hingehen!“ Er hat Recht gehabt und gut, daß sie mich mitgenommen hat!
Gingko, das ist 360 Grad Theater, auf der Bühne und rund um die Bühne. Das Publikum wird Teil des Stücks und konnte immer wieder rund um die Bühne herumlaufen und neue Einblicke bekommen. Anderthalb Stunden vergingen ohne das ich es gemerkt hätte.
Der Ginkgo-Baum war nach dem Atombombenabwurf in Hiroshima ein verkohlter Stumpf, der aufbrach und wieder zum Leben erwachte. Daher hat das Stück seinen Namen. Im Überlebenskampf keimt die Hoffnung, sie wächst und blüht wieder auf. Hierüber wird der Bogen zu uns und unsere heutigen Zeit geschlagen. Umweltverschmutzung, Wassermangel, Flucht. Einfach ignorieren= Oder was sind wir bereit der Verzweiflung entgegenzusetzen? Hoffnung, Lebensbejahung, unsere eigene Würde und die Freude an der Schönheit und am Leben.
… Ungefähr so.
[zenphotopress album=242 sort=sort_order number=100]
Bei der Bilderbeschriftung habe ich mich bewußt zurückgehalten, interpretiert die Bilder am besten selber.
Wer mehr wissen will, kann auf der Website des Stücks nachschauen.
Bild für Bild

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/08/20/sommerwerft-antagon-gingko-theater-uber-die-hoffnung/feed/ 0
Main River Sunset http://www.mainspaziergang.de/2011/08/20/main-river-sunset/ http://www.mainspaziergang.de/2011/08/20/main-river-sunset/#respond Sat, 20 Aug 2011 19:05:02 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4328 Die Baustelle der Großmarkthalle glänzte schräg in Goldfarben. Ein warmer Sommerabend. In einer Ecke sassen eine Gruppe Jugendlicher und grillten. Noch tanzten sie nicht – nur die Skyline in meiner Kamera. Hinter den Wolkenkratzern ging die Sonne unter.
[zenphotopress album=241 sort=sort_order number=5]
Ich gebe zu, ich habe beim Sonnenuntergangsbild ziemlich in den Farbtopf gelangt (ich probiere gerade Lightroom aus und das tendiert für mich gefühlsmäßig viel mehr zu Farbe als CaptureNX2).
Dafür sind die Effekte auf dem bunten Skylinebild fast direkt aus der Kamera.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/08/20/main-river-sunset/feed/ 0
Genussraum Leipziger Straße http://www.mainspaziergang.de/2011/08/20/genussraum-leipziger-strasse/ http://www.mainspaziergang.de/2011/08/20/genussraum-leipziger-strasse/#respond Sat, 20 Aug 2011 13:05:22 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4312 Ein Fototreff der photocase Frankfurt-Gruppe in Bockenheim. In kleiner Runde.
Wir trafen uns am Kirchplatz und schauten erstmal den Wespen zu, wie sie sich in die Zuckergläser gruben. So waren sie beschäftigt und von Latte Machiatto und Müsli abgelenkt.

Ich hatte für mich beschlossen, mich heute einfach treiben zu lassen, kein spezielles Thema, einfach ein bisschen Frankfurter Leben tanken. Herausgekommen ist ein Bummel entlang der Ladenfronten und Cafes in der Leipziger Straße. Viele kleine Läden, für den täglichen Einkauf und – wenn man genau hinschaut – immer wieder ein Kleinod dazwischen.
Kommt einfach mit.
[zenphotopress album=238 sort=sort_order number=100]
Thomas hatte sich das Thema Schatten vorgenommen und ganz nebenbei hat er Gemüse entdeckt.
Und GabiT war mit ihrem neuen Makroobjektiv unterwegs. Schärfe vom feinsten!

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/08/20/genussraum-leipziger-strasse/feed/ 0
Frankfurt und Umgebung aus der Luft http://www.mainspaziergang.de/2011/08/06/frankfurt-und-umgebung-aus-der-luft/ http://www.mainspaziergang.de/2011/08/06/frankfurt-und-umgebung-aus-der-luft/#comments Sat, 06 Aug 2011 15:06:43 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4292 GEO-Reisecommunity auf einen Tipp gestoßen. Und dabei sofort an Martina gedacht. Damals auf dem letzten Wolkenkratzerfestival hatten wir nämlich die Hubschrauberflüge knapp verpasst. Uns so haben wir einen Flug gebucht.]]> Vor einiger Zeit war ich in der GEO-Reisecommunity auf einen Tipp gestoßen. Und dabei sofort an Martina gedacht. Damals auf dem letzten Wolkenkratzerfestival hatten wir nämlich die Hubschrauberflüge knapp verpasst.
Uns so haben wir einen Flug gebucht. 49 EUR für eine halbe Stunde. Und man kann bis kurz vorher vom Flug zurücktreten.

Zum Glück mussten wir vom Rücktrittsrecht keinen Gebrauch machen. Zwar lag die Skyline im Dunst, aber davor war alles richtig schön von der Sonne beschienen. Der Flug ging von Egelsbach über Langen und Oberrad (ja, ich habe mein Haus gesehen :-)) und den Main zur Skyline. Unser Pilot meinte, so nahe würde man nur äußerst selten an die Hochhäuser rankommen, wir hatten ideales Flugwetter. Wir flogen am Main entlang parallel zu den Wolkenkratzern. Dann über den Hauptbahnhof und das Messegelände bis Ginnheim, damit auch Martina ihr Haus von oben sehen konnte. Erst dann ging es wieder zurück.
Wir waren ein bisschen länger unterwegs als die halbe Stunde. Und haben wirklich viel gesehen in dieser kurzen Zeit.

[zenphotopress album=206 sort=sort_order number=100]

Das war bestimmt nicht das letzte Mal!

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/08/06/frankfurt-und-umgebung-aus-der-luft/feed/ 2
Makros bei Nidderau http://www.mainspaziergang.de/2011/07/17/makros-bei-nidderau/ http://www.mainspaziergang.de/2011/07/17/makros-bei-nidderau/#respond Sun, 17 Jul 2011 18:14:13 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4449 Am zweiten Tag in Nidderau ging es in den Wald. Es war ziemlich regnerisch. Eine Mosaikjungfer hängte sich an eine Kiefer und ließ uns bis auf wenige Zentimeter heran ohne sich stören zu lassen. Zu dumm, daß ich den Stabi nicht ausgestellt hatte. Es war aber trotzdem ein Erlebnis
[zenphotopress album=228 sort=sort_order number=50]
Die sonnigen Bildern sind übrigens von gestern.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/07/17/makros-bei-nidderau/feed/ 0
Störche bei Nidderau http://www.mainspaziergang.de/2011/07/16/storche-bei-nidderau/ http://www.mainspaziergang.de/2011/07/16/storche-bei-nidderau/#respond Sat, 16 Jul 2011 19:28:46 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4428 GabiT hatte mich eingeladen nach Nidderau. Wir wollten Störche fotografieren. Gleich am ersten Platz, an dem wir parkten sahen wir dann auch Störche in den Feldern. Wie nun näher herankommen. Gabi schlug vor, sich durch den Wald anzunähern, aber als wir uns gerade in die Büsche schlagen wollten kam der Förster vorbei und wir fragten nach Tipps. Er meinte, wir könnten es ruhig über das Feld versuchen, mittlerweile wären die Jungstörche auch schon alt genug, um nicht mehr schreckhaft zu sein.
So näherten wir uns langsam an und testeten aus, wie nahe sie uns ranlassen würden. Die meiste Zeit haben uns die Störche aber gar nicht beachtet.

[zenphotopress album=231 sort=sort_order number=50]

Es war schon etwas später, als wir das Reh im Feld sahen. Wir waren ein gutes Stück entfernt, aber anscheinend reichte schon, daß wir stehen blieben, um es aufzuschrekcen.
Dann machten wir einen großen Bogen hinter ein Maisfeld. In der Zeit hatten sich die Störche aber so nah an das Maisfeld angenähert, das sie, als wir um die Ecke bogen, erschreckt aufflogen.
Nur der Feldhase hatte die Ruhe weg.

Auch diverse Insekten waren im Feld unterwegs, die gibt’s im nächsten Blogeintrag zu sehen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/07/16/storche-bei-nidderau/feed/ 0
FrauenFussballWM http://www.mainspaziergang.de/2011/07/05/frauenfussballwm/ http://www.mainspaziergang.de/2011/07/05/frauenfussballwm/#respond Tue, 05 Jul 2011 21:24:28 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4347 Ich habe ja nicht so viel Ahnung von Fussball, aber wo doch hier in Frankfurt die Frauen spielen und ich einige von der deutschen Mannschaft schon beim 1. FFC fotografieren durfte …
Hier ein paar Eindrücke der letzten Tage, von der Eröffnungsfeier und dem Spiel Deutschland – Frankfurt an der Fanmeile.
[zenphotopress album=230 sort=sort_order number=20]
Bild für Bild

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/07/05/frauenfussballwm/feed/ 0
Grüngürtelwettbewerb http://www.mainspaziergang.de/2011/06/29/grungurtelwettbewerb/ http://www.mainspaziergang.de/2011/06/29/grungurtelwettbewerb/#respond Wed, 29 Jun 2011 21:52:05 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4278 Heute abend war ich bei der Vernissage zur Grüngürtelausstellung. 400 Bilder waren eingereicht worden. 6 hatten gewonnen und insgesamt 50 werden derzeit im Tower Cafe am alten Flugplatz Bonames ausgestellt. Also war erstmal die spannende Frage, ob eines von mir dabei war. Und da hing tatsächlich eines :-).

Maus VI
Mehr zum Bild könnt ihr unter diesem Blogartikel oder auch in der GEO-Reisecommunity lesen. Da gibt es nämlich eine ganze Geschichte zu.

Eingereicht hatte ich außerdem noch diese beiden Bilder

Waldweg
zeigt einen der Wege im Stadtwald an der Maunzenweiherschneise. Hohe Bäume, schmaler Weg.

Kesselbruchweiher im Herbstkleid zeigt den Kesselbruchweiher im Stadtwald im Frühherbst. Die Bäume sind noch grün, aber auf dem Wasser schwimmen die ersten braunen Blätter

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/06/29/grungurtelwettbewerb/feed/ 0
Very Important Primates http://www.mainspaziergang.de/2011/06/24/very-important-primates/ http://www.mainspaziergang.de/2011/06/24/very-important-primates/#respond Fri, 24 Jun 2011 20:48:33 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4303 Eine Führung durch den Bogoriwald, das Menschenaffenhaus des Zoos Frankfurt. Mit Geschichten über Bonobos, Gorillas und Orang Utans und Drills, manchmal nicht so ganz jugendfrei.
Das Licht war schon etwas schwierig, deswegen hier nur die Fotos von den Orang-Utans
[zenphotopress album=222 sort=random number=3]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/06/24/very-important-primates/feed/ 0
Mal wieder ein Spaziergang http://www.mainspaziergang.de/2011/06/23/mal-wieder-ein-spaziergang/ http://www.mainspaziergang.de/2011/06/23/mal-wieder-ein-spaziergang/#respond Thu, 23 Jun 2011 20:51:46 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4308 Ich wollte in die Stadt, mir das historische Museum nach dem angefangenen Abbruch anschauen. Das Wetter war blendend und ich war auf dem Rad unterwegs und genoß den Blick durch die Skyline auf der Hinfahrt am Main entlang.
Am Betonbau des historischen Museums hatten die Leute selber den Bohrhammer anlegen können. Und die Sprayer hatten freie Bahn für die Gestaltung der grauen Wände.
[zenphotopress album=224 sort=sort_order number=50]
Als ich dann in der Stadt war, fing es allerdings zu regnen an. Da habe ich mich einfach in die Katharinenkirche gesetzt und den Leuten zugeschaut, wie sie reinkamen, sich hinsetzten, Kerzen anzündeten, einfach nur still waren und schließlich den Kirchenraum wieder verließen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/06/23/mal-wieder-ein-spaziergang/feed/ 0
Südsee? Nein, Eschborn! http://www.mainspaziergang.de/2011/06/16/sudsee-nein-eschborn/ http://www.mainspaziergang.de/2011/06/16/sudsee-nein-eschborn/#respond Thu, 16 Jun 2011 18:14:30 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4262 Heute morgen an der S-Bahn-Station Eschborn

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/06/16/sudsee-nein-eschborn/feed/ 0
Berger Straße http://www.mainspaziergang.de/2011/06/09/berger-strase/ http://www.mainspaziergang.de/2011/06/09/berger-strase/#respond Thu, 09 Jun 2011 20:25:24 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4268 Ein Abend mit GabiT, Christian und Martina auf der Berger Straße. Die Idee war Straßenfotografie.

[zenphotopress album=172 sort=sort_order number=100]

Leider war es nicht so kuschlig warm, daß die Leute in Massen in den Straßencafes hockten. Eine leere Bornheimer Einkaufsmeile. Außer um das Bücherregal auf dem Merianplatz herum. Martina meinte, irgendwo darin müsste auch ein GEO-Cache sein. Gefunden haben wir ihn nicht. Aber obwohl ich an diesem Abend das Gefühl hatte, nichts gesehen zu haben, sind doch ein paar Motive dabei rausgekommen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/06/09/berger-strase/feed/ 0
Urwald Sababurg http://www.mainspaziergang.de/2011/05/22/urwald-sababurg/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/22/urwald-sababurg/#respond Sun, 22 May 2011 17:29:40 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4145 Ok, die Sababurg ist knapp 300 km von Frankfurt weg. Das ist nicht wirklich Kategorie „Umland von Frankfurt“, aber immerhin Hessen. Und da ich gerade meine Reise-Homepage (http://www.windweit.de) am reparieren und aufmöbeln bin, gibt’s den Bericht ‚halt hier.
Beate und ich hatten ein Fotowochenende mit Manfred und Gisela Delpho im Urwald und Tierbark Sababurg gebucht. Nach einer etwas länglichen Anfahrt am Freitagabend, so daß wir mit einiger Verspätung in der Vorstellrunde ankamen, standen wir heute um halb Acht morgens auf dem Parkplatz im Urwald Sababurg. Ja, ein Urwald, mitten in Deutschland. Auch wenn es mir mein Patenkind Celina nicht glauben wollte, als ich ihr das am Telefon erzählte.
Der Urwald Sababurg ist aus einem ehemaligen Huthewald hervorgegangen, wo früher die Bauern ihr Vieh in den Wald trieben um es fressen zu lassen. Seit 1907 ist er Hessens erstes Naturschutzgebiet. Weil dieser Wald einmal ein Hutewald war, hat Celina mit ihrem Zweifel nicht ganz unrecht, aber seit 1907 wird dieser Wald nicht mehr bewirtschaftet. Bäume vergehen und entstehen neu und liegen quer in der Landschaft. Gegenüber vom Parkplatz steht ein Schild: Hier ist man auf eigenen Gefahr unterwegs.

Nun, keiner von uns ist von herabfallenden Ästen oder gar einem umkippenden 800jährigen Baumstamm getroffen worden. Stattdessen haben wir uns diesen uralten knorrigen, umfangreichen Baumveteranen fotografisch genähert.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Wobei – wir waren ja schon früh dran, morgens um halb acht, aber es hätte gut noch eine oder anderthalb Stunden früher sein können. Um 11 war der Kontrastunterschied zum Himmel schon so groß, das die Bilder deutlich darunter litten, eigentlich war es um neun schon soweit. Also habe ich mir gedacht: Probier’s mal mit Belichtungsreihen und HDR. Und fand es wirklich erstaunlich, was sich hier machen lässt.
Ihr könnt ja mal raten, welche Bilder HDR sind und welche nicht.
Drei der Bilder sind übrigens nicht HDR sondern echte – in der Kamera hergestellte – Mehrfachbelichtungen. Da könnt ihr ebenfalls raten.

Verena hat mir noch folgenden Tipp gegeben: einer der Bäume ist zur Zeit „Star“ einer Sendung auf 3sat über den Reinhardtswald: „Baum der Bäume“.
Mein Videorekorder ist schon programmiert.

 

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/22/urwald-sababurg/feed/ 0
Tierpark Sababurg – Wölfe und ein Luchs http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/tierpark-sababurg-wolfe-und-ein-luchs/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/tierpark-sababurg-wolfe-und-ein-luchs/#respond Sat, 21 May 2011 20:30:19 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4152 Der Tag endete bei den Raubtieren.

Bei den Wölfen, für die Manfred das Abendbrot dabei hatte – Kücken. Kaum raschelte er mit der Tüte, kam die Meute näher. Nur die Gamma-Tiere – das sind die Prügelknaben des Rudels, die zum Mobbing freigegeben sind, hielten sich im Hintergrund. Und bei jedem Wurf über die Mauer sprangen die Wölfe und versuchten als erstes die Beute zu erhaschen.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Am unheimlichsten fand ich aber eines der Fotos – das letzte in dieser Reihe -, das für mich das Urbild des bösen Wolfes schlechthin ist. Ich könnte jetzt sagen, ich habe es deswegen verwackelt, aber das wäre geflunkert. Eigentlich hatte der arme Kerl doch nur gerade aufgehört zu gähnen.
Soviel zu Vorurteilen 😉

Und der Luchs im Gras wird mir eine Lehre sein. Auf dem Weg dorthin hätte ich sehr gut meine Kamera in den Ursprungszustand versetzten können, aber so war ich noch bei ISO 1600.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Abends erzählte Manfred Delpho von den Tricks der Naturfotografen – von einer Wanne Mäuse für ein Foto des Jahres und von in Aquarien tauchenden Eisvögeln. Was davon nun zulässig ist für Naturfotografie oder nicht, darüber könnte man noch viele Abende diskutieren.
Und Manfred erzählte auch von Rundflügen über hessischen Wäldern von denen nur einer taugliche Bilder brachte, und einer Bruchlandung.
Und von vielem mehr.

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/tierpark-sababurg-wolfe-und-ein-luchs/feed/ 0
Porträt eines Weißkopfseeadlers http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-weiskopfseeadlers/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-weiskopfseeadlers/#respond Sat, 21 May 2011 13:53:27 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4160 Den Abschluss in meiner Reihe der Greifvogelporträts bildet der Weißkopfseeadler, Wappentier der USA. Und im modeln anscheinend geübt, so wie er seinen Kopf immer wieder in einen anderen Winkel drehte.
Auch sein weißes Kopfgefieder bildet eine Herausforderung an die Belichtung der Kamera. Als er dann vor seiner Hütte sass, konnte ich ausprobieren, wann alle Lichter noch Zeichnung haben.
Bei

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-weiskopfseeadlers/feed/ 0
Porträt eines Steinadlers http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-steinadlers/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-steinadlers/#respond Sat, 21 May 2011 13:20:52 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4225 Dieser Steinadler hatte einen unglaublich intensiven Blick.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-steinadlers/feed/ 0
Porträt eines europäischen Seeadlers http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-europaischen-seeadlers/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-europaischen-seeadlers/#respond Sat, 21 May 2011 13:00:17 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4217 Der europäischer Seeadler hatte die Ruhe weg, er brauchte heute Mittag auch nicht arbeiten, saß an seiner Hütte und lehnte sich an den Pfosten.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-europaischen-seeadlers/feed/ 0
Porträt eines jungen und eines erwachsenen Uhus http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-jungen-und-eines-erwachsenen-uhus/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-jungen-und-eines-erwachsenen-uhus/#respond Sat, 21 May 2011 12:40:59 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4157 Den Uhu haben wir nicht fliegend erlebt, sondern nur auf der Hand des Falkners. Ich finde, Uhus haben Charakter. Vielleicht auch nur etwas mehr Mimik als andere Greifvögel.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Uhu-Nachwuchs gab es auch. Mit der Hand aufgezogen,  als Nachwuchs für die Greifvogelstation. Er blieb erst ruhig auf dem Steinhaufen hocken, auf den ihn der Falkner setze. Dann hüpfte das Kleine einen Stein tiefer, so daß zumindest von meiner Position aus Gras das Gesicht halb verdeckte.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Nicht umbedingt hübsch aber faszinierend zu sehen – bei beiden Vögeln – ist, wenn sich durchsichtige Lider über die Augen schieben, Nickhaut nennt sich das.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Ich habe übrigens in der Nachbearbeitung ziemlich vignettiert. Kommentare dazu sind willkommen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-eines-jungen-und-eines-erwachsenen-uhus/feed/ 0
Porträt einer Schneeeule http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-einer-schneeeule/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-einer-schneeeule/#comments Sat, 21 May 2011 12:20:52 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4185 Das ist Oskar. Guckt er nicht nett 🙂
Oskar ist die Schneeeule auf der Greifvogelstation des Tierparks Sababurg. Und eine mittlere Herausforderung an die Belichtung, weil ihr weisses Federkleid den Belichtungsmesser irritiert.
Irgendwo habe ich übrigens gelesen, daß Oskar eigentlich ein Mädel ist.  Kann dazu jemand was sagen?

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]
Wobei … nett ist manchmal relativ 😉

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrat-einer-schneeeule/feed/ 2
Portrait einer Schleiereule http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrait-einer-schleiereule/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrait-einer-schleiereule/#comments Sat, 21 May 2011 12:09:13 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4171 Mit der Schleiereule fing alles an  – bei der Greifvogelschau im Tierpark Sababurg. In den nächsten Tagen gibt es immer wieder ein neues Porträt von Greifvögeln der Greifvogelstation.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/21/portrait-einer-schleiereule/feed/ 1
Der Kaiserdom zu Speyer http://www.mainspaziergang.de/2011/05/14/der-kaiserdom-zu-speyer/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/14/der-kaiserdom-zu-speyer/#respond Sat, 14 May 2011 17:48:06 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4107 Irgendwie waren wir auf Speyer gekommen. Ich schon länger (wobei ich Seaworld im Auge hatte). Aber irgendwie wollte keiner mit. Und eines Tages sprach mit Hildegard dann an. Das war letztes Jahr. An diesem Wochenende haben wir es dann endlich geschafft. Nicht zu Seaworld. Sondern in die Welt des Kaiserdoms zu Speyer.

In einem Cafe gegenüber dem Domeingang beobachteten wir erst einmal die Leute auf dem Vorplatz, Touristen wie wir. Da wurde fotografiert (und der Dom passte nicht auf den Chip, zu groß. Gut daß ich Weitwinkel habe 🙂 ). Und gezeigt. Und einer Gruppe erklärt. Während wir erstmal unser Mittagessen in Schatten der Maisonne genossen.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Ich weiss, das könnte schärfer sein

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Dann machten wir uns auf, selbst nachzuschauen.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Der Kaiserdom zu Speyer ist das größte romanische Bauwerk der Welt und er ist der Jungfrau Maria geweiht.
Ein salischer Kaiser, Konrad II, began kurz nach der vorletzten Jahrtausendwende mit dem Bau und der Dom brauchte ungefähr 35 Jahre, bis er fertig wurde. Nur um 20 Jahre später gleich wieder halb eingerissen zu werden. Noch größer und schöner sollte er werden.
Das alles in einem Dörfchen mit 500 Einwohnern. Aber es ging um den weltlichen und auch religiösen Machtanspruch des Kaisers (jetzt Heinrich IV) auch gegenüber Papst Gregor VII (wer näheres wissen will, schaut jetzt unter „Investiturstreit“ nach).

1689, im pfälzischen Erbfolgekrieg brannte der Dom zu einem großen Teil nieder und konnte erst in der zweiten Hälfte des achzenten Jahrhunderts wieder auf gebaut werden. Das war also in der Barockzeit. Das diese Kirche nicht dem Horror Vacui der Barockzeit erlegen ist, hat sie wohl nur dem Budgetmangel zu verdanken, sie wurde ähnlich wieder aufgebaut, wie sie vor dem Brand bestanden hat. Der Innenraum strahlt für mich eine angenehme Ruhe aus (und wie ihr vielleicht merkt, auf Barock stehe ich nicht so).

In der Zeit Napolen Bonapartes wurde der Dom, wie viele Kirchen, zum Viehstall, zum Futter- und Materiallager. Beinahe wäre er als Steinbruch verwandt worden, was gerade noch verhindert werden konnte.

Sein heutiges Aussehen im Inneren hat der Dom dem zwanzigsten Jahrhundert zu verdanken, von den barocken Fresken ist nur noch wenig im Kirchenraum verblieben.

Wir verbrachten eine ganze Zeit im Kirchenschiff. Es war nicht besonders voll, man konnte die angenehme Stille genießen, die dieses Gebäude ausstrahlt und wir namen uns die Zeit und entdeckten einen etwas unheimlichen Kerzenleuchter, ein keltisch anmutendes Kreuz und die drei Beichtstühle, bei denen ich mir nicht sicher bin, hinter welcher der Türen ich es bevorzugen würde, zu beichten, wenn ich mal in die Verlegenheit kommen sollte. Und die vielen Bögen der Kuppel über dem Altarraum.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Auch im Rahmen einer kleinen Stadtführung wanderten wir um den Dom herum. Es lohnt sich, auf die kleinen Details zu achten. Den Barockengel in der Westfassade oder die Paradiessäule an der Ostseite. Die vielen Verzierungen rund um die Bögen und Gevatter Tod auf einem Wappen an der Domseite. Und die beiden Drachen, die mit einem Vogelnest kämpfen. Und das Leben von heute – eine Hochzeitsgesellschaft.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Und wer in der Bretagne war, wird vom „Ölberg“ draußen vielleicht an einen Calvaire erinnert. Leider habe ich kein Foto davon.

Den Rest des Tages spazierten wir durch die Straßen von Speyer und ließen es uns weiter gutgehen.

Mehr über den Dom kann man unter www.dom-zu-speyer.de erfahren. Oder – derzeit noch ausführlicher und interessant geschrieben – in wikipedia, das ich oben teilweise mit meinen eigenen Worten nacherzählt habe.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/14/der-kaiserdom-zu-speyer/feed/ 0
Auch in Deinem Auto steckt ein kleiner Hundertwasser http://www.mainspaziergang.de/2011/05/08/auch-in-deinem-auto-steckt-ein-kleiner-hundertwasser/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/08/auch-in-deinem-auto-steckt-ein-kleiner-hundertwasser/#respond Sun, 08 May 2011 20:54:11 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4096 Der zweite Tag vom VHS-Kurs „Frankfurter Stadtteile“ im Westend. Diesmal waren wir in den Straßen. Leere Straßen mit parkenden Autos sind irgendwie ziemlich langweilig.
Den Wunsch der Kursleiterin „Ein Tag Westend ohne parkende Autos“ (oder Oberrad, oder Sachsenhausen, oder …) kann ich irgendwie nachvollziehen. Ich hätte lieber mehr Leute auf der Straße. Und spielende Kinder.

Wobei …

Man nehme ein – wenn möglich frisch gewaschenes – Auto mit ein paar netten Wölbungen auf der Autohabe. Stelle das Auto in den Schatten vor ein möglichst farbenfrohes Haus in der Sonne. Und schaue dann mal genauer hin.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

 

 

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/08/auch-in-deinem-auto-steckt-ein-kleiner-hundertwasser/feed/ 0
Unicampus Westend http://www.mainspaziergang.de/2011/05/07/unicampus-westend/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/07/unicampus-westend/#respond Sat, 07 May 2011 19:23:07 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4077 Im Rahmen des VHS-Kurses „Frankfurter Stadtteile“ war diesmal das Westend dran. Und ich war dabei.

Bisher war ich weder auf dem IG Farben Gelände (früher) noch auf dem UniCampus Westend. Das hat sich jetzt geändert.

Gleich vorm Eingang wurde erstmal Staub geputzt, in größerem Ausmaß. Die Fenster hätten es auch mal nötig gehabt, aus dem vierten Stockwerk hat man durch einen fliegengespickte Scheibe einen Überblick übers Unigelände. Die Scheibe habe ich dann in der Bildbearbeitung geputzt 🙁 . Die Gänge waren eher leer, schließlich war es Samstag, nur vereinzelt waren Studenten unterwegs. In einer Ecke vor der Damentoilette entdeckte ich einen Pater Noster, leider nicht mehr betriebsbereit (ich bin mir nicht sicher, ob ich mitfahren würde). Am meisten fasziniert hat mich aber das Buchstabenmonument im letzten Hof. Diese Skulptur heißt „Body of Knowledge“ und ist vom spanischen Künstler Jaume Plensa. Sie soll eine weltoffene und transparente Universität symbolisieren. Die Skulptur ist gewebt aus hunderten weiß lackierten Metall-Buchstaben und man kann viel damit assoziieren. In der GEO-RC kam der Vorschlag „Interkultureller Gebetsplatz“ und das finde ich einen wirklich schönen Vorschlag. Mehr über die Skulptur und besser als ich es sagen könnte: http://idw-online.de/pages/de/news402318

Und ich muss sagen: so hätte ich auch gerne studiert. Weite, grüne Anlagen, moderne Gebäude und viele Sitzgelegenheiten und Sonnenschirme (natürlich nur, um die Vorlesungen nachzuarbeiten 😉

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Eigentlich hatte ich mir übrigens das Thema Straßenfotografie gestellt. Leider ist aber am Samstag nicht so allzuviel los auf dem Uni-Gelände. Es sind zwar ein paar Fotos dabei rumgekommen, aber das wäre hier glaube ich zu öffentlich.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/07/unicampus-westend/feed/ 0
If you’re bored with the world, you’ll be blind to her magic. http://www.mainspaziergang.de/2011/05/06/if-you%e2%80%99re-bored-with-the-world-you%e2%80%99ll-be-blind-to-her-magic/ http://www.mainspaziergang.de/2011/05/06/if-you%e2%80%99re-bored-with-the-world-you%e2%80%99ll-be-blind-to-her-magic/#respond Fri, 06 May 2011 07:17:26 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4085

Das Zitat ist von Kevin WY Lee und ich bin darauf in http://www.featureshoot.com/2011/05/qa-kevin-wy-lee-singapore/ gestoßen.

Das Grafitti gibt’s in der S-Bahn-Station Lokalbahnhof in Sachsenhausen

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/05/06/if-you%e2%80%99re-bored-with-the-world-you%e2%80%99ll-be-blind-to-her-magic/feed/ 0
Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung http://www.mainspaziergang.de/2011/04/22/morgens-um-sieben-ist-die-welt-noch-in-ordnung/ http://www.mainspaziergang.de/2011/04/22/morgens-um-sieben-ist-die-welt-noch-in-ordnung/#respond Fri, 22 Apr 2011 11:30:43 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4036 Nur ein einsamer Müllmann auf dem Schweizer Platz, der die Reste vom Vorabend aus den blauen Eimern in seinen weißen Wagen leert.

Das Auto vor mir zieht eine lange Birkenstaubfahne hinter sich her. Erst sind da ein paar zwitschernde Vögel. Dann rauscht es von ferne und das Geräusch kommt näher. Früher Karfreitag Morgen in Sachsenhausen. Die Koffer rollen zur U-Bahn.
Leute, hiergeblieben, das wird ein herrlicher Tag!

Ich bin diesen Morgen quasi aus dem Bett gefallen, habe mich angezogen und bin ohne Frühstück losgefahren in den Stadtteil, in dem ich Frankfurt damals näher kennengelernt habe. 2 Jahre habe ich in der Diesterwegstraße gewohnt vor zwanzig Jahren, zwischen Südbahnhof und Schweizer Platz. Kann es einen schöneren ersten Wohnort in Frankfurt geben? Na ja, es gab einen kleinen Nachteil: 30qm, 4. Stock. Ohne Aufzug. Aber das hielt fit 😉

Warum ich so früh aufgestanden bin? Ich wollte mir die Baustelle Heinrich-von-Steffen-Schule im Morgenlicht ansehen. Weil Hildegard doch meinte, das sollte so aussehen wie Christo.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/04/22/morgens-um-sieben-ist-die-welt-noch-in-ordnung/feed/ 0
Profilbild „Stadt Frankfurt am Main“ bei Facebook http://www.mainspaziergang.de/2011/04/20/profilbild-stadt-frankfurt-am-main-bei-facebook/ http://www.mainspaziergang.de/2011/04/20/profilbild-stadt-frankfurt-am-main-bei-facebook/#comments Wed, 20 Apr 2011 21:44:54 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4045 Das Profilbild von „Stadt Frankfurt am Main“ bei Facebook sieht derzeit so aus:

und ist von mir :-).

Mehr Skylinebilder von mir gibts in meiner regelmäßig erweiterten Zenphotogalerie (hier eine kleine Vorschau)

[zenphotopress album=93 sort=random number=5]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/04/20/profilbild-stadt-frankfurt-am-main-bei-facebook/feed/ 1
Straßenfotografie auf der Zeil http://www.mainspaziergang.de/2011/04/16/strasenfotografie-auf-der-zeil/ http://www.mainspaziergang.de/2011/04/16/strasenfotografie-auf-der-zeil/#respond Sat, 16 Apr 2011 15:23:10 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4069 Die neue Bluse ist abgeholt (Celina, Du wirst sie auf Deiner Erstkommunion sehen 🙂 ) und nun habe ich Zeit, setzte mich auf der Zeil an einen der frisch renovierten Baumbänke und lasse das Leben und die riesigen Ballonschwärme an mir vorüberziehen. Die beiden Geiger sind übrigens richtig gut!

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/04/16/strasenfotografie-auf-der-zeil/feed/ 0
Ende Gelände http://www.mainspaziergang.de/2011/04/16/ende-gelande/ http://www.mainspaziergang.de/2011/04/16/ende-gelande/#respond Sat, 16 Apr 2011 12:15:26 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4059 Es wird gebaut am Buchrainplatz. Kein Durchkommen dort, weder für Autos noch für Straßenbahnen. Nur zu Fuß. Die Straße ist aufgerissen zwischen Straßenbahnhaltestelle und Thommys Lottoladen. Ende Gelände.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Bis Montag soll die Straße wieder befahrbar sein. Erstaunlich!

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/04/16/ende-gelande/feed/ 0
Tod in Oberrad http://www.mainspaziergang.de/2011/04/14/tod-in-oberrad/ http://www.mainspaziergang.de/2011/04/14/tod-in-oberrad/#comments Thu, 14 Apr 2011 07:09:35 +0000 http://www.mainspaziergang.de/2011/04/14/tod-in-oberrad/ Die Straßenbahn hat Verspätung. 8:01 war geplant. Die RMV-Internetseite verrät nichts. Zwanzig Minuten vergehen. Nur ein Ersatztaxi auf der anderen Seite. Dann wieder nichts. Irgendjemand läuft vorbei und redet von einem Polizeieinsatz. Ich überlege schon, doch das Auto zu nehmen. Aber Parken in Sossenheim um die Zeit…?
Endlich biegt die 15 um die Ecke. Schon gut voll aber ich bekomme noch einen Sitzplatz neben einer Frau im roten Rock, die ihre Taschen beiseite räumt und in ihr Butterbrot beißt.

Auf Höhe der Hortus-Apotheke schaue ich aus dem Fenster und sehe einen Notarztwagen, direkt daneben einen Krankenwagen hinter Absperrband, einen Polizisten, der in sein Funkgerät spricht. Und dann auf dem Boden ein weißes Tuch. Eine menschliche Gestalt.

Diese kurze Stille des Fragens. bis sich leichtes Entsetzen Bahn bricht. Ein Toter der immer noch auf der Straße liegt und nicht im Krankenwagen? War das ein Herzinfarkt oder etwas anderes? „Da war doch kürzlich in der Georg-von Treser-Strasse diese Messerstecherei“ schießt es mir durch den Kopf. Egal wie hier jemand vom Leben zum Tod gekommen ist, ich spreche ein kurzes Stoßgebet, irgendwo muss ich hin mit meiner Ratlosigkeit.

Meine innere Stille wird unterbrochen von der Schülerin schräg gegenüber „Aber deswegen muss die Straßenbahn doch nicht so lange warten.“ Kind!

Wir sind schon an der Seehofstrasse als die Frau im roten Rock neben mir anfängt sich hin und her zu wiegen und mit sich selbst zu reden. „Ich habe nichts gesehen. Ich habe nichts gesehen!“

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/04/14/tod-in-oberrad/feed/ 3
Grastränke http://www.mainspaziergang.de/2011/04/03/grastranke/ http://www.mainspaziergang.de/2011/04/03/grastranke/#respond Sun, 03 Apr 2011 20:24:32 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4020 Heute war es mal wieder so weit – der erste Sonntag im April und die Grastränke öffnet. Ich nutzte die Gelegenheit und schaute mit Lilo nach Mittag vorbei.

Die Grastränke ist auch in Frankfurt nicht so bekannt, sie öffnet nur an Sonn- und Feiertagen zwischen April und Oktober für ein paar Stunden und nur wenige Leute finden dorthin. Es ist ruhig. Nicht still, denn die Vögel zwitschern. Die Grastränke ist auch Vogelschutzgebiet. Ok, auch die Flugzeuge sind nicht zu überhören.
Gerüchteweise gibt es dort Feuersalamander, aber ich habe noch nie einen dort gesehen.

So genießt man einfach die Stille und die ursprüngliche Natur.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

und wird vielleicht – wie ich an diesem Sonntag – abstrakt.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/04/03/grastranke/feed/ 0
Spaziergang in Oberrad http://www.mainspaziergang.de/2011/03/27/spaziergang-in-oberrad/ http://www.mainspaziergang.de/2011/03/27/spaziergang-in-oberrad/#comments Sun, 27 Mar 2011 21:59:57 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3995 Dieser Frühling mit seinem Sonnenschein ist wirklich traumhaft. Ich war mal wieder in Oberrad unterwegs und habe Eindrücke gesammelt. Dabei durften natürlich die Krähen nicht fehlen. Und das Grüne-Sosse-Denkmal sah – nur aus der einen Richtung – ziemlich zugewachsen aus.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/03/27/spaziergang-in-oberrad/feed/ 1
Ein Bild aus fast vergangenen Zeiten http://www.mainspaziergang.de/2011/03/26/ein-bild-aus-fast-vergangenen-zeiten/ http://www.mainspaziergang.de/2011/03/26/ein-bild-aus-fast-vergangenen-zeiten/#respond Sat, 26 Mar 2011 21:15:51 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=4005 Frankfurt bekommt eine neue Altstadt. Nein, das ist schon so gemeint, wie gesagt. Die Altstadt, wie sie bis zum zweiten Weltkrieg bestand wird ähnlich wieder aufgebaut. Rund um den Römer. Einige Blickwinkel werden sich vollkommen verändern. Der Domturm beispielsweise wird nicht mehr in voller Länge zu sehen sein. Und der Betonbau des historischen Museums – nicht das es schade um ihn wäre – wird abgerissen und ersetzt.
Ich habe das als Gelegenheit genommen, die Ansichten rund um den Römer für mich noch einmal festzuhalten. Ich war ein bisschen zu spät, den Karl der Grosse war schon weg.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/03/26/ein-bild-aus-fast-vergangenen-zeiten/feed/ 0
Frankfurter Untergrund http://www.mainspaziergang.de/2011/03/17/frankfurter-untergrund/ http://www.mainspaziergang.de/2011/03/17/frankfurter-untergrund/#respond Thu, 17 Mar 2011 22:00:23 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3896 Eigentlich wollte GabiT in die Naxos-Halle, aber dort waren die Abbrucharbeiten schon zu weit fortgeschritten. So kamen wir über den Umweg von Gabis Lieblingsthema Grafitti auf die Idee, S- und U-Bahn-Stationen zu fotografieren. Christian und Thomas schlossen sich an.

Eine rechte Vorstellung hatte ich noch nicht, wie ich dies gestalten könnte. Eigentlich bin ich weder für Verfall noch für Architektur. Aber das Thema gewann an diesem Abend mit der Zeit immer mehr Gestalt für mich und ich habe Ideen, wie ich es besser ausgestalten könnte.
Hier also meine ersten Eindrücke einer Reise durch den Frankfurter Untergrund.

Wir rollten die Stadt aus Richtung Osten auf, von der Station Mühlberg aus. Mühlberg ist meine Standard-Einsteige-Station in die S-Bahn. Und ich mag sie nicht, diese Station. Schmuddelig schon im Aufzug, der regelmässig defekt ist. Blöd, wenn man mit schwerem Koffer dutzende von Stufen runter muss. Innen ein schmutziges Gelb. Aber die Grafitti-Galerie ist eindrucksvoll.
Die S-Bahn, mit der wir ankamen, hielt ziemlich weit hinten und von dort aus sieht man die Leere dieser Station. Sie wirkt auch leer, wenn vorne, an den Treppen, eine Menge Leute stehen. Die Lampen hängen im Achteck quer über dem Bahnsteig. Auf dem Pflaster sieht man die braunen Spuren eines Brandes, und direkt darüber ein braunes Grafitti.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Ideen zum Ausbau? Die beiden Querbilder haben mich auf die Idee gebracht, mit ähnlicher Lampenkonstellation die Station von vorne bis hinten durch zu fotografieren.

Weiter ging’s zur Ostendstrasse. Zwei Röhren nebeneinander, verbunden durch eine Reihe von Querröhren. Den jeweils anderen Bahnsteig nimmt man kaum wahr. Mitfotografen verschwinden aus dem Blick. Diese Station erzeugt kein wirkliches Sicherheitsgefühl.
Das Experimentieren mit der langen Belichtungszeit zeigte bei den Fußgängern interessante Welleneffekte, insbesondere rot wirkt fast wie eine aus einem Schacht züngelnde Flamme.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Ideen zum Ausbau? Die Welleneffekte finde ich interessant, aber ich glaube, diese werde ich derzeit nicht angehen. Aber diese Querröhren, sie können wie Bilderrahmen wirken und geben gleichzeitig die Unübersichtlichkeit der Station wieder. Wie bei dem einen Bild mit der einzelnen Frau vor der fahrenden S-Bahn (mein Lieblingsbild des Tages).

Zeit für einen Tee in der B-Ebene der Konstablerwache. Die Wärme von innen war willkommen.
Im hinteren Teil der B-Ebene reihen sich Leuchtschilder an Leuchtschilder, die Farben kalt wie die Halle selber. Beim Eingang zur U6 und U7 ist eine Bildgalerie, die ich bisher noch nicht so wahrgenommen hatte. Mit passendem Bildausschnitt bekommt man einen Davor-und-dahinter-Blick, weil die Bilder so gestaltet sind.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Ideen zum Ausbau? Vielleicht doch eher das Marktgeschehen im Hauptteil der B-Ebene.

Wir tauchten in die U-Bahn ab, Richtung Alte Oper. Diese Station ist wesentlich gepflegter als die beiden gerade besuchten S-Bahn-Stationen.  Die Bänke stehen in Wellenform. Der gläserne Aufzug spiegelt den Stationsnamen.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Ideen zum Ausbau? Auf jeden Fall auch ein Foto von oben von den Treppen aus. Gabi hat hier einen guten Eindruck von der Gesamtwirkung erzielt. Leute in den Bänken könnten auch interessant sein, vielleicht auch im Sommer in Abendgarderobe (denn oben drüber ist ja die Alte Oper).

Der Abend endete an der U-Bahn-Station Westend. Wir waren schon müde und schleppten unsere Stative den Bahnsteig entlang, als uns eine ganze Herde anderer Fotografen gesetzteren Alters mit ihren Stativen entgegenkamen. „Noch zwei U-Bahnen, die einfahren“ flüsterte einer. Und dann bauten sie sich in Reihen in der Bahnsteigmitte auf und warteten auf das Licht.
Ich fand die Station am interessantesten von oben aus gesehen. Aber vielleicht war ich auch nur müde.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Ideen zum Ausbau? Vielleicht die Farben, denn die U-Bahn ist grün und verschmilzt farblich mit den pastellfarbigen Wänden mit quadratischem Muster.

Hier noch ein paar Eindrücke von Thomas. Er hatte einen ganz anderen Ansatz und hat sich auf Leute in Bewegung konzentriert.

Was habt Ihr für Vorschäge? Zum Ausbau? Zu anderen interessanten U-Bahn- und S-Bahn-Stationen?

Nachtrag:
Hier ein paar Ideen aus Lightstalking

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/03/17/frankfurter-untergrund/feed/ 0
Lichter einer Großstadt – Pink Petrol Station http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-pink-petrol-station/ http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-pink-petrol-station/#respond Fri, 04 Mar 2011 23:59:08 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3758 Drei mal zwei Stunden Fotografie in einer Nacht, Thema „Lichter einer Großsstadt“. Ein VHS-Kurs mit Hartmuth Schröder.

So langsam wurde ich müde. Klaus, den ich im Auto mitnahm, bekam den Auftrag, mich wach zu halten. Aber glücklicherweise ging es nachts auf leeren Autobahnen recht schnell bis raus kurz vors Bad Homburger Kreuz. Abfahrt Nieder-Eschbach. In der Nähe der neuen Großmarkthalle (neudeutsch „Frischezentrum“) ist eine Tankstelle mit einer nachts rosa beleuchteten Tankstelle.

Das rosa einzufangen – oder besser das was die Kamera sieht mit den Augen abzugleichen – ist nicht einfach und ich gebe zu, das habe ich dann zuhause mit CaptureNX2 gemacht. Nicht uninteressant fand ich auch den Blick in die Waschanlage und aus der Waschanlage heraus. Mit gelegentlichem kurzen aufspringen, wenn die Anlage wieder anfing zu brummen, als würde sie statt der Autos lieber Menschen nass machen.

An der Tankstelle selber hinterliessen die Autos bei langer Belichtungszeit ihre Rallyestreifen


Vorangegangen waren ein Besuch auf dem Maintower, im Osthafengelände und auf dem Lindleyplatz.

Ich war ganz schön müde, als ich um halb eins ins Bett fiel. Frisch 45 geworden.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-pink-petrol-station/feed/ 0
Lichter einer Großstadt – Lindleyplatz abstrakt http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-lindleyplatz-abstrakt/ http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-lindleyplatz-abstrakt/#respond Fri, 04 Mar 2011 22:15:20 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3754 Drei mal zwei Stunden Fotografie in einer Nacht, Thema „Lichter einer Großsstadt“. Ein VHS-Kurs mit Hartmuth Schröder.

Da stand ich nun auf diesem Platz und wusste erst nichts damit anzufangen. Klar, Leuchtstäbe, gleichmässig in Vierecken aufgestellt, aber dahinter der Osthafen, hinter mir eine Häuserwand aus den schätzungsweise 1920ern, rechts ein Parkhaus und links so ein modernes Gebäude. Wie sich aufs wesentliche konzentrieren? Hartmuth schlug vor, die Bäume zu isolieren und zeigte mir eine stilvoll verwackelte Lichtaufnahme seiner kleinen Immer-Dabei-Kamera. Verwackelt … Lichtstreifen … ah! Ich hatte eine Idee.

Vorangegangen war ein Besuch auf dem Maintower und im Osthafengelände selber. Folgen würde noch ein Besuch an einer Tankstelle in Kalbach mit einer rosanen Waschanlage.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-lindleyplatz-abstrakt/feed/ 0
Lichter einer Großstadt – Im Dunkeln im Osthafen http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-im-dunkeln-im-osthafen/ http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-im-dunkeln-im-osthafen/#respond Fri, 04 Mar 2011 21:45:18 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3749 Drei mal zwei Stunden Fotografie in einer Nacht, Thema „Lichter einer Großsstadt“. Ein VHS-Kurs mit Hartmuth Schröder.

Würdet ihr nachts im Dunkeln alleine in den Osthafen gehen … hmmm … . Ich bin mal ehrlich: würde ich nicht. Wobei es eigentlich gar nicht so einsam ist, zwischen acht und zehn Uhr Abends gibt es noch regelmäßig Autoverkehr, so einmal in der Minute. Aber trotzdem, …
In einer Gruppe von … wieviel waren wir … 12 Leuten sieht das dann schon anders aus. Hafen- und Industrieromantik.

Im Containerterminal wurden noch Container verschoben

und die Hildebrandmühlen (die mit dem Aurora-Mehl) wirkten wie Ruinen eines alten Schlosses. … ich hoffe mal, hier wird nichts vorweggenommen.

Teil 1 der „Lichter der Großstadt“ fand auf dem Maintower statt. Teil 2 b war auch im Osthafen – der Lindleyplatz. Und der Abend fand seinen Abschluß an der Tankstelle Kalbach mit ihren rosa (!) Waschanlagen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-im-dunkeln-im-osthafen/feed/ 0
Lichter einer Großstadt – Maintower http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-maintower/ http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-maintower/#respond Fri, 04 Mar 2011 20:00:12 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3745 Drei mal zwei Stunden Fotografie in einer Nacht, Thema „Lichter einer Großsstadt“. Ein VHS-Kurs mit Hartmuth Schröder.

Wir trafen uns um halb sechs vor dem Maintower, schleußten uns mitsamt unserer Gerätschaften durch die Sicherungsanlagen und schafften es noch rechtzeitig auf die Plattform oben auf dem Turm, um die Sonne untergehen zu sehen.

(am Blick auf den Ginnheimer Spargel arbeite ich noch.=

Seit meinem letzten Besuch mit GabiT habe ich einiges dazu gelernt, zum Beispiel, das man sein Stativ an allen Ecken richtig verschrauben muss 🙁 . Und das man mit Hilfe von Live View scharf stellen kann. Und das man das manuell tuen sollte, weil irgendwann das Licht für den automatischen Autofocus nicht mehr ausreicht. So langsam kriege ich den technischen Dreh etwas mehr raus.

Neben den üblichen Hochhausaufnahmen – die mich immer noch faszinieren – machte ich mich auch daran, Lichtspuren von Autos einzufangen.

Wobei die eigentlichen Lichtspuren von der orangefarbenen Strassenbeleuchtung in der Innenstadt kommen – feurige Strassen

Es folgten Teil 2a und Teil 2b nachts im Osthafen und zum Abschluß als Teil 3 eine Tankstelle mit rosa Waschanlage in Kalbach.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/03/04/lichter-einer-grosstadt-maintower/feed/ 0
Sehreise durchs Ostend http://www.mainspaziergang.de/2011/02/27/sehreise-durchs-ostend/ http://www.mainspaziergang.de/2011/02/27/sehreise-durchs-ostend/#respond Sun, 27 Feb 2011 18:00:09 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3706 Am Wochenende habe ich am VHS-Kurs „Sehreise“ mit Almut Riebe teilgenommen. Thema sind Elemente der Bildgestaltung. Die Elemente werden jeweils vorgestellt und dann gehen die Kursteilnehmer hinaus zum üben. In diesem Fall im Ostend, in dem die VHS liegt.

Erste Aufgabe waren Farben, in diesem Fall rot.

Dann ging es um Kontraste: Hell-Dunkel-Kontraste, Komplementärkontraste (die Gegenüber im Farbkreis – rot/grün, blau/orange, gelb/violett), Intensitätskontraste (also besonders auffällige Farben)

Auffällig ist, das rot häufig in sich einen Intensitätskontrast trägt.

Bestimmend im Bild sind auch grafische Elemente: Punkte und Geraden (Horizontale, Vertikale und Diagonalen).

Und als Abschlussaufgabe des ersten Tages Dreiecke und Kurven

Am zweiten Tag wagten wir uns dann mit dem gerade Gelernten ins Unbekannte
Hoch und quer

Ganz klein und ganz groß

Thema Holz (da bin ich in der VHS geblieben, draußen war es am regnen)

Thema Wachstum

Mein Fazit zum Kurs:
Thema des Kurses sind nicht die eindrucksvollen Bilder sondern die Gestaltungselemente. Erst wenn man die Gestaltungselemente kennt und (!) einübt, kann man sie bewußt irgendwann für eindrucksvolle Bilder nutzen. Es lohnt sich, sich Zeit nehmen für Bildgestaltungselemente, sich bewusst zu machen, nicht nur was man darstellt, sondern auch wie. Die Anfänge des Kurses haben mir einen neuen Anstoß zu meinen eigenen Sehreisen gegeben, die ich täglich – ob mit oder ohne Kamera – unternehme.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/02/27/sehreise-durchs-ostend/feed/ 0
1. FFC Frankfurt http://www.mainspaziergang.de/2011/02/20/1-ffc-frankfurt/ http://www.mainspaziergang.de/2011/02/20/1-ffc-frankfurt/#comments Sun, 20 Feb 2011 14:00:32 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3492 Ich und Fußball. Ich gebe es offen zu, ich habe Null Ahnung. Ok, vielleicht 1% Ahnung, denn ich weiss, was ein Tor ist und das in jeder Manschaft elf Leute spielen und das man einen Ball braucht.
Na, wie auch immer. Über meinen ehemaligen Reportagekursleiter bei der VHS bekam ich die Gelegenheit, ein Spiel direkt vom Spielfeldrand – also da, wo die Pressefotografen sitzen – zu fotografieren.

Auf der Bank sassen Trainer und Ersatzfrauen dick eingemummelt in Decken. Ich denke, es war trotzdem ganz schön kalt. Zumindest war es mir kalt, trotz meiner Wanderschuhe und der Handschuhe. Glücklicherweise lenkte das Spiel davon ab.

In der ersten Halbzeit wurde viel gelaufen, hauptsächlich vorm Tor von Essen-Schönebeck, aber ein Tor fiel nicht.

Elfmeter um 11:24 Uhr

Ball gefangen um 11:33 Uhr

Kampf um den Ball um 11:36 Uhr

Dann ging es in die Halbzeitpause

Erst nach der Pause ging es dann so richtig los. So sehr, das ich einige Tore gar nicht mitbekommen habe. Ich beginne ‚mal mit einigen Einzelszenen. Wobei die ersten vier besonders interessant sind, wie ich finde: Ein Schuß durch die Beine.

Ball im Netz um 12:26

Elfmeter um 12:29

Kopfball 12:31

Am Tor vorbei um 12:39

Und hier das Tor zum 6:0 um 12:47

Und der besten Fan von allen hält die Fahne auch beim 0:6 noch hoch.

Viel mehr von Fußball weiss ich immer noch nicht. Aber es war eine spannende Erfahrung.

Wer mehr von den sehr erfolgreichen Frankfurter Fussballfrauen will, kann mal hier gucken:

Und hier noch, was die professionellen Kollegen so berichten und fotografieren

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/02/20/1-ffc-frankfurt/feed/ 1
Memorandum zur Krise der katholischen Kirche – auch in Frankfurt http://www.mainspaziergang.de/2011/02/13/memorandum-zur-krise-der-katholischen-kirche-auch-in-frankfurt/ http://www.mainspaziergang.de/2011/02/13/memorandum-zur-krise-der-katholischen-kirche-auch-in-frankfurt/#respond Sun, 13 Feb 2011 20:42:20 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3361 ]]> 227 Theologen aus dem deutschsprachigen Raum haben Stand heute das Memorandum „Kirche 2011 – ein notwendiger Aufbruch“ unterzeichnet. Sie werden schon von 20 Kollegen aus dem nicht deutschsprachigen Raum unterstützt.
Es werden Unterschriften gesammelt für alle, die das Memorandum unterstützen wollen. Aktuell sind es 11028 Stück.
Beide Zahlen wachsen.

In St. Bonifatius und St. Aposteln in Sachsenhausen kamen in den Gottesdiensten bisher 120 Offline-Unterschriften zusammen. Wer dort unterschreiben will, kann dies noch bis nächste Woche in den Pfarrbüros und in den Wochenendgottesdiensten tuen.
Unterschreiben kann man auch online unter www.kirchenaufbruch-jetzt.de

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/02/13/memorandum-zur-krise-der-katholischen-kirche-auch-in-frankfurt/feed/ 0
Wir sind Fairtrade-Stadt! http://www.mainspaziergang.de/2011/01/24/wir-sind-fairtrade-stadt/ http://www.mainspaziergang.de/2011/01/24/wir-sind-fairtrade-stadt/#respond Mon, 24 Jan 2011 20:34:39 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3318

Frankfurt ist jetzt Fairtrade-Stadt. Was das heisst? Eine Fairtrade-Stadt muss die folgenden fünf Kriterien erfüllen

  • Es liegt ein Beschluss der Kommune vor, dass bei allen Sitzungen der Ausschüsse und des Rates sowie im Bürgermeisterbüro Fairtrade-Kaffee sowie ein weiteres Produkt aus Fairem Handel verwendet wird. Es wurde die Entscheidung getroffen, als Stadt den Titel “Fairtrade Stadt” anzustreben.
  • Es wurd eine lokale Steuerungsgruppe gebildet, die auf dem Weg zur „Fairtrade-Stadt“ (bzw. Gemeinde/Landkreis) die Aktivitäten vor Ort koordiniert.
  • In den lokalen Einzelhandelsgeschäften werden gesiegelte Produkte aus Fairem Handel angeboten und in Cafés und Restaurants werden Fairtrade-Produkte ausgeschenkt.
  • In öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen werden Fairtrade-Produkte verwendet und es werden dort Bildungsaktivitäten zum Thema „Fairer Handel“ durchgeführt.
  • Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade-Stadt“

Weitere Einzelheiten gibt es unter http://fairtradetown-frankfurt.de/. Von dort stammt auch die Aufstellung der hier genannten Punkte

Und meine Freunde und ich sind auch dabei: Eine-Welt-Laden „El Mundo Unido“ in St. Bonifatius Sachsenhausen.

Erzählt mal: Was sind Eure Lieblingsprodukte aus fairem Handel?
(Mein Tipp: Schoko-Mangos, die machen süchtig 🙂 )

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/01/24/wir-sind-fairtrade-stadt/feed/ 0
QUEMBO ! http://www.mainspaziergang.de/2011/01/22/quembo/ http://www.mainspaziergang.de/2011/01/22/quembo/#respond Sat, 22 Jan 2011 13:07:02 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3299 Im Zoo gibt es seit dem 20. Dezember ein neues Gorillababy. Und heute war ich mit Thomas im Zoo im Bogori-Wald um es zu bewundern.
Wir waren gleich morgens um 9 an der Zoopforte und gingen ohne Umweg zum Bogori-Wald. Auch, damit die Kameras nicht zu kalt wurden, denn es war unter Null draußen. Trotzdem beschlugen die Linsen erst mal, aber nur für fünf Minuten. In der feuchtheissen Luft des Bogori-Waldes beschlagen die Linsen wahrscheinlich selbst im Sommer, könnte ich mir vorstellen.
Der erste Gang ging natürlich zu den Gorillas. Viatu war nicht zu sehen. Die drei Damen waren quer über den Raum verteilt. Dian konnte eigentlich nur die links oben sein, denn bei den beiden anderen war kein Baby zu sehen. Da, ein Köpfchen hob sich, aber nur ganz kurz. Die beiden waren noch sehr schläfrig. Aber vielleicht änderte sich das ja noch.
Erstmal ging es rüber zu den Orang Utans und zu den Bonobos, die in der Zwischenzeit mit lautem Geschrei in ihr Gehege gestürmt waren. Bei den Bonobos gibt es immer was zu gucken. Viele verspielte Kleinkinder und auch die älteren sind eigentlich immer auf den Beinen.
Die Orang-Utans schwangen elegant von Ast zu Ast und Leine zu Leine. Ich ging die Treppe rauf und zur Scheibe fast bei der Ausgangstür. Dort hat man Blick auf einen Vorsprung, auf dem Baby Pandai mit ihrer Mama sass und kuschelte.

Man hörte ein Knacken. Ich ging zurück zum Gorillagehege und sah Viatu in seiner ganzen Silberrückenpracht, der gerade auf einem größeren Ast herumkaute und mich ebenfalls neugierig beschaute. Dian lag immer noch oben links und rührte sich nicht.
Mittlerweile waren zwei Stunden vergangen und Thomas und ich überlegten, ob wir uns langsam auf den Weg machen sollten. Da, auf einmal, tat sich was links oben. Dian stand auf und wanderte über den Vorsprung und hielt Klein-Quembo unter dem Bauch. Und dann kam sie herunter, direkt an die Scheibe und präsentierte in Begleitung von Rebecca ihren kleinen Schatz dem Publikum. Das gab einen Riesenauflauf, die Fotoapparate klickten und die Kinder kriegten den Mund nicht mehr zu. Viatu war wohl eifersüchtig ob der ganzen Aufmerksamkeit und versetzte Dian im Vorbeigehen einen Tritt. Nicht nett.
Dian kam noch mehrmals nach vorne und einmal lehnte sich Rebecca aufrecht an die Scheibe und streckte (!) ihrem Gegenüber die Zunge heraus. „Sowas habe ich auch noch nicht erlebt“ meinte der. Dann setze sich Dian weiter hinten an die Wand, den kleinen vor dem Bauch, schnupperte am Hinterteil von Quembo (Frage neben mir: „Was machen Gorillas eigentlich, wenn der Nachwuchs was macht?“) und ruhte sich aus von dem ganzen Aufruhr, den ihr Nachwuchs verursacht hatte.

Quembo ist jetzt gerade mal einen Monat alt und muss noch herumgetragen werden. Dian versucht derzeit, ihn auf den Rücken zu schieben, weil er sich da leichter tragen lässt und Quembo fängt an, das zu lernen. Mit ca. 3 Monaten können Gorillababys dann krabbeln. So habe ichs hier gelesen.
Ich bin gespannt, was passiert.

Erzählt ‚mal: Habt ihr Quembo auch schon besucht?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/01/22/quembo/feed/ 0
Hochwasser am Sachsenhäuser Ufer http://www.mainspaziergang.de/2011/01/16/hochwasser-am-sachsenhauser-ufer/ http://www.mainspaziergang.de/2011/01/16/hochwasser-am-sachsenhauser-ufer/#respond Sun, 16 Jan 2011 13:00:14 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3274 Für mich war es ein fast stiller Spaziergang. Das einzig laute waren die Farben der Quick Damms, die das Wasser vom Rudererdorf abhalten sollen. Die Leute auf den Wegen waren fast ehrfürchtig still angesichts dieser Wassermassen. Das Sachsenhäuser Ufer hinter dem Rudererdorf war fast überschwemmt, teilweise konnte man vor Wasser keinen Weg mehr erkennen, aber es war nicht besonders tief auf dem Weg, meine Wanderschuhe reichten aus.
Den Joggern war das Wasser egal, die sind einfach durchgelaufen. Den Fahrradfahrern auch.
Ist Euch eigentlich schon einmal aufgefallen, welch charaktervolle Bäume es zwischen Gerbermühle und Deutschherrenufer gibt?

Erzählt ‚mal: Welche Naturerlebnisse haben Euch das letzte Mal still gemacht?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/01/16/hochwasser-am-sachsenhauser-ufer/feed/ 0
Hochwasser am Eisernen Steg http://www.mainspaziergang.de/2011/01/15/hochwasser-am-eisernen-steg/ http://www.mainspaziergang.de/2011/01/15/hochwasser-am-eisernen-steg/#comments Sat, 15 Jan 2011 14:19:18 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3266 In der Nacht zum Samstag traf die erste Scheitelwelle des Mains auf Frankfurt. Fünf Meter hoch sollte der Wasserstand werden, blieb aber schließlich doch ein gutes Stück unter dieser Marke.
So wie das Wasser heute in Überbreite den Main hinunterfliesst, strömten die Frankfurter zum Römer und auf den Eisernen Steg. Volksfeststimmung ohne Karussels. „Guck mal da unten, oh, da kommen wir ja gar nicht rüber!“ Nein, der Eiserne Steg ist heute Einbahnstrasse, nur von der Sachsenhäuser Seite kommt man hinauf, wenn man die Sperren ignoriert. Auf der Frankfurter Seite breitet sich ein riesiger See aus, da bräuchte man Gummistiefel. Die hat aber keiner dabei. Oder man ist ein mutiger Radfahrer und findet eine weniger tiefe Stelle.
Wo man schon nicht zueinander kommen kann, fotografiert man sich halt gegenseitig. Und winkt sich fröhlich zu.

Erzählt mal: Habt ihr auch Hochwassererlebnisse gehabt?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/01/15/hochwasser-am-eisernen-steg/feed/ 2
Der Blick vom Maintower http://www.mainspaziergang.de/2011/01/14/der-blick-vom-maintower/ http://www.mainspaziergang.de/2011/01/14/der-blick-vom-maintower/#respond Fri, 14 Jan 2011 23:16:13 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3281 RundungenGeradegerücktBlaubunte Stunde

Treff mit GabiT auf dem Maintower. Beide mit einer Nikon D300, beide mit demselben Stativkopf von Manfrotto. Aber die Stative selber waren unterschiedlich, so bestand keine Verwechslungsgefahr.
Gefahr bestand höchstens für Taschen auf der Bank. Oben auf dem Maintower windete es ordentlich. Das machte mir auch die meisten Probleme. Meine Bilder waren großteils verwackelt.
Oben seht ihr das was übrig blieb. Keines davon ist das ursprünglich beabsichtigte HDR.
Aber auch so ist die Skyline ganz schön bunt, finde ich.
Insbesondere das Bild von Soll und Haben (die Deutsche-Bank-Türme) schillert in allen Farben. Das Rot zum Beispiel ist eine Spiegelung vorbeifahrender Autos. Dazwischen schimmert – nur scheinbar farblos – das wahre Leben mit seinen Wohnhäusern durch.

Wie bunt die Deutsche Bank ist ?!

Zwei von GabiT’s Bildern an diesem Abend könnt ihr übrigens bei seen.by bestaunen.

Erzählt mal: Wie war es, als ihr zum letzten Mal die Skyline von oben gesehen habt?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/01/14/der-blick-vom-maintower/feed/ 0
Graue Nebel wallen http://www.mainspaziergang.de/2011/01/10/graue-nebel-wallen/ http://www.mainspaziergang.de/2011/01/10/graue-nebel-wallen/#respond Mon, 10 Jan 2011 09:00:09 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3240 Auf der Fahrt zur Arbeit komme ich derzeit immer am Main entlang. Vom Museumsufer aus war vom gegenüberliegenden Ufer nichts zu sehen. Der eiserne Steg endete irgendwo auf der Hälfte. Der Fluss war unsichtbar.
Dann ging es über die Untermainbrücke (das ist die an der Schweizer Strasse, wo man mitten in die Hochhausschlucht hineinfährt). Links und rechts nur Leere unter mir. Die Fussgänger am Brückengeländer verrenkten ihre Hälse um den Main zu sehen, eigentlich nur wenige Meter unter ihnen. Sah zumindest für mich aus dem Auto so aus.
Seltsam, zwischen den Hochhäusern war dann auf einmal kaum noch Nebel. Ob Nebel Platz braucht, um sich auszubreiten? Oder ob die vielen Autos, die hindurchfahren die Luft so aufwirbeln, das der Nebel sich dadurch auflöst? Aber der Blick nach oben zeigte: Da war immer noch Nebel.
Eine vertikal halbierte Skyline.

Was habt ihr (nicht) gesehen, im Nebel?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/01/10/graue-nebel-wallen/feed/ 0
Spaziergang durch die Felder bis zum Main http://www.mainspaziergang.de/2011/01/08/spaziergang-durch-die-felder-bis-zum-main/ http://www.mainspaziergang.de/2011/01/08/spaziergang-durch-die-felder-bis-zum-main/#respond Sat, 08 Jan 2011 18:00:04 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3383 Meine liebste Spazierengehenstrecke. Kommt einfach mit.

Ein Kommentar zur Skyline am Kaiserlei auf einem der Gewächshäuser in den Oberräder Feldern

An der Unterführung am Bärengarten hingen die Tropfen von der Decke und rührten sich nicht.

An der Gerbermühle kann man zur Zeit nicht zur Primuslinie zusteigen. Hochwasser!

Die Möwen spielen verrückt, weil der Main so schnell fließt. Sieht doch aus, wie fliegende Taschentücher, oder?

Die Krähen kreisen über mir und über der hellblauen Skyline

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2011/01/08/spaziergang-durch-die-felder-bis-zum-main/feed/ 0
GrünGürtel-Fotowettbewerb – Meine Beiträge http://www.mainspaziergang.de/2010/12/22/grungurtel-fotowettbewerb-meine-beitrage/ http://www.mainspaziergang.de/2010/12/22/grungurtel-fotowettbewerb-meine-beitrage/#respond Wed, 22 Dec 2010 20:20:13 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3370

Hier mein Beitrag. Zum Mausbild habe ich natürlich meine Mausgeschichte als Link auf die GEO-RC beigelegt.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/12/22/grungurtel-fotowettbewerb-meine-beitrage/feed/ 0
Winterstadtwald http://www.mainspaziergang.de/2010/12/19/winterstadtwald-2/ http://www.mainspaziergang.de/2010/12/19/winterstadtwald-2/#respond Sun, 19 Dec 2010 13:45:14 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3459 Dieses Jahr haben wir viel Schnee. Im Stadtwald versinken meine Stiefel bis über die Knöchel. Wunderschön, so ein Winterwald.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/12/19/winterstadtwald-2/feed/ 0
Zur Arbeit mit Petra http://www.mainspaziergang.de/2010/12/18/zur-arbeit-mit-petra/ http://www.mainspaziergang.de/2010/12/18/zur-arbeit-mit-petra/#respond Sat, 18 Dec 2010 06:43:35 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3229 Petra heisst das Tief, das Frankfurt Tiefschnee bescheert. In Oberrad lief nichts mehr an öffentlichen Verkehrsmitteln. Weder Strassenbahnen noch Kleinbusse fuhren. So verschaffte mir Petra einen herrlichen Winterspaziergang auf dem Weg zur Arbeit und zur S-Bahn.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/12/18/zur-arbeit-mit-petra/feed/ 0
Ein Licht für den Bischof http://www.mainspaziergang.de/2010/12/12/ein-licht-fur-den-bischof/ http://www.mainspaziergang.de/2010/12/12/ein-licht-fur-den-bischof/#respond Sun, 12 Dec 2010 21:15:12 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=6 Mahnwache "Licht für den Bischof"

Man könnte auch sagen „Erleuchtung für den Bischof“. Vielleicht auch „Mich friert. Und die Bereitschaft zur Bewegung hilft nicht“.

Mahnwache für ein menschlicheres und damit auch christlicheres Bistum Limburg. Und für eine menschlicher und damit auch christlichere katholische Kirche.

Immerhin, Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst kam kurz vorbei und reichte uns die Hand, aber zum Zuhören, zum Reden, geschweige denn zum diskutieren liess er uns keine Zeit.

Mehr Informationen unter

  • http://wir-sind-das-bistum.pr-wetzlar.de/
  • http://www.wir-sind-kirche.de/index.php
]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/12/12/ein-licht-fur-den-bischof/feed/ 0
Frankfurter Weihnachtsmarkt http://www.mainspaziergang.de/2010/11/26/frankfurter-weihnachtsmarkt/ http://www.mainspaziergang.de/2010/11/26/frankfurter-weihnachtsmarkt/#respond Fri, 26 Nov 2010 20:00:31 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3472

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/11/26/frankfurter-weihnachtsmarkt/feed/ 0
Auf dem Hauptfriedhof mit 35plus http://www.mainspaziergang.de/2010/10/31/auf-dem-hauptfriedhof-mit-35plus/ http://www.mainspaziergang.de/2010/10/31/auf-dem-hauptfriedhof-mit-35plus/#respond Sun, 31 Oct 2010 19:35:20 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3331 Das Forum 35plus richtet sich an Erwachsene über 35, die kirchlich interessiert sind und sich mit gleichgesinnten treffen wollen (mehr unter www.forum35plus.de).

An diesem Nachmittag waren wir fotografisch auf dem Hauptfriedhof unterwegs. Hier meine Eindrücke.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/10/31/auf-dem-hauptfriedhof-mit-35plus/feed/ 0
Spaziergang in Oberursel http://www.mainspaziergang.de/2010/10/03/spaziergang-in-oberursel/ http://www.mainspaziergang.de/2010/10/03/spaziergang-in-oberursel/#respond Sun, 03 Oct 2010 20:30:34 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3444 Ein Besuch bei Lilo, die wie ich die Fotografie entdeckt hat. Wir gehen spazieren.
Eigentlich waren wir auf der Suche nach Landschaft, aber das erste was in den Blick viel – kein Wunder bei der Intensität der Farbe – waren Baumaschinen. Geschnatter führte zu Gänsen hinter einem Gatter, gleich nebenan.

Wir fuhren ein Stückchen weiter und hielten in den Feldern. Vorbei an einem Gedenkstein für einen Blitztoten ging es direkt zu einer Herde Kühe im Gegenlicht, die an einer Tränken Wasser schlabberten.

Im Sonnenuntergang leuchteten Blüten und Gras und der Feldberg.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/10/03/spaziergang-in-oberursel/feed/ 0
Nidderau http://www.mainspaziergang.de/2010/09/26/nidderau/ http://www.mainspaziergang.de/2010/09/26/nidderau/#respond Sun, 26 Sep 2010 17:00:27 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3394 Heute war ich GabiT besuchen und wir haben einen langen Spaziergang rund um Nidderau gemacht.
Spektakulärer Wolkenhimmel über weiter Land(wirt)schaft.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/09/26/nidderau/feed/ 0
Einführung des neuen Stadtdekans http://www.mainspaziergang.de/2010/08/22/einfuhrung-des-neuen-stadtdekans/ http://www.mainspaziergang.de/2010/08/22/einfuhrung-des-neuen-stadtdekans/#respond Sun, 22 Aug 2010 17:11:51 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3366
Fünf Chöre und ein neuer Dekan. Das Foto ist vom Einsingen der Chöre. Ich habe dann später rechts im Alt gestanden. Mit sovielen Sängern etwas aufzuführen und das im Frankfurter Kaiserdom, das ist schon etwas besonderes. Schön, das der Bonichor dabei sein konnte.
Jetzt sind wir gespannt, was der neue Stadtdekan für die Frankfurter Katholiken bewirken wird.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/08/22/einfuhrung-des-neuen-stadtdekans/feed/ 0
Mittelaltermarkt in Rumpenheim http://www.mainspaziergang.de/2010/08/14/mittelaltermarkt-in-rumpenheim/ http://www.mainspaziergang.de/2010/08/14/mittelaltermarkt-in-rumpenheim/#respond Sat, 14 Aug 2010 21:19:03 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3977 Eine richtig schöne dreiviertelstündige Radtour führt von Oberrad bis zum Schloß Rumpenheim in Offenbach. Wo heute Mittelaltermarkt war. Hier meine Eindrücke:

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/08/14/mittelaltermarkt-in-rumpenheim/feed/ 0
Fledermaus im Garten http://www.mainspaziergang.de/2010/07/28/fledermaus-im-garten/ http://www.mainspaziergang.de/2010/07/28/fledermaus-im-garten/#respond Wed, 28 Jul 2010 21:21:33 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3356
An lauen Sommerabenden, wenn ich mich noch mal zum Ausklang des Abends auf meinen Balkon setze, beobachte ich oft etwas, das im Garten kreist. Jetzt hab ichs eingefangen.
Was meint Ihr, das ist doch eine Fledermaus, oder?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/07/28/fledermaus-im-garten/feed/ 0
Früh aufgestanden http://www.mainspaziergang.de/2010/07/03/fruh-aufgestanden/ http://www.mainspaziergang.de/2010/07/03/fruh-aufgestanden/#respond Sat, 03 Jul 2010 09:00:14 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3418 Um fünf war ich draußen. Gelegentlich klappt das mal. Ein wunderschöner Morgen hat mich fürs frühe Aufstehen belohnt.
Es ging hinunter durch die Oberräder Felder bis an den Main.
Graffitis an Gewächshäusern, Bienen und Blumen, jede Menge Kaninchen zwischen Gerbermühle und Rudererdorf und ein kesses Eichhörnchen, Federvieh, eine Taube die sich den Hals umdreht und ein unerwarteter Einblick ins Ostend

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/07/03/fruh-aufgestanden/feed/ 0
Parade der Kulturen http://www.mainspaziergang.de/2010/06/26/parade-der-kulturen/ http://www.mainspaziergang.de/2010/06/26/parade-der-kulturen/#comments Sat, 26 Jun 2010 21:20:00 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=17 ]]> Frankfurt, hier leben Menschen aus mehr als 100 Nationen und mit tausenden von Interessen. In der Parade der Kulturen präsentieren sie sich. Ein Fest der Vielfalt und der Lebensfreude, das mittlerweile zum siebten Mal stattfand. Um die 3000 Aktive in der Parade und drum herum. Und 75.000 Zuschauer feierten mit.

Nein, diesmal werde ich mich nicht auf ein paar Fotos beschränken. Dafür fand ich es zu schön.
[zenphotopress album=28 sort=date number=37]
Das absolute Highlight war für mich die bolivianische Tanzgruppe Puerta del Sol. Was für eine Power und Lebensfreude! Aber auch ein bisschen gruselig.

[zenphotopress album=29 sort=date number=14]
Und nach der Parade geht es an den Bühnen und den Ständen des Markts der Kulturen zwischen Römer und Mainufer noch lange weiter. Bis in den Abend hinein.

Weitere Infos:

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/06/26/parade-der-kulturen/feed/ 2
Strassenfotografie zwischen Römer und eisernem Steg http://www.mainspaziergang.de/2010/06/10/strassenfotografie-zwischen-romer-und-eisernem-steg/ http://www.mainspaziergang.de/2010/06/10/strassenfotografie-zwischen-romer-und-eisernem-steg/#respond Thu, 10 Jun 2010 23:41:19 +0000 http://wasgesehen.de/windweit/?p=2460 ]]> Der letzte Kursteil. Aufgabe waren ungewöhnliche Bildausschnitte (da muss ich noch dran arbeiten) und sonnendurchflutete Bilder (gar nicht so einfach, wenn der Römer schon im Schatten liegt.)
[zenphotopress album=25 sort=date number=12]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/06/10/strassenfotografie-zwischen-romer-und-eisernem-steg/feed/ 0
Fronleichnam in Frankfurt http://www.mainspaziergang.de/2010/06/03/fronleichnam-in-frankfurt/ http://www.mainspaziergang.de/2010/06/03/fronleichnam-in-frankfurt/#respond Thu, 03 Jun 2010 21:27:00 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=18 ]]> [zenphotopress album=23 sort=date number=15]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/06/03/fronleichnam-in-frankfurt/feed/ 0
Strassenfotografie – Hauptbahnhof Frankfurt http://www.mainspaziergang.de/2010/04/29/strassenfotografie-hauptbahnhof-frankfurt/ http://www.mainspaziergang.de/2010/04/29/strassenfotografie-hauptbahnhof-frankfurt/#respond Thu, 29 Apr 2010 23:07:06 +0000 http://blog.windweit.de/2010/04/strassenfotografie-hauptbahnhof-frankfurt/ ]]> Diesmal habe ich mich für Schwarz-Weiss entschieden. Und gemerkt, das dies bei einigen Bildern besser wirkt, weil die Farbe nicht so ablenkt.

Einerseits gar nicht so einfach, andererseits verblüffend, wie nahe man an die Leute rankommen kann.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/04/29/strassenfotografie-hauptbahnhof-frankfurt/feed/ 0
Grillwetter im April http://www.mainspaziergang.de/2010/04/25/grillwetter-im-april/ http://www.mainspaziergang.de/2010/04/25/grillwetter-im-april/#respond Sun, 25 Apr 2010 15:44:19 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3376 Welch herrliches sommerliches Frühlingswetter. Am Scheerwald sind die Griller los.

Jetzt hab‘ ich Hunger 🙁

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/04/25/grillwetter-im-april/feed/ 0
Mäusejagd am Maunzenweiher http://www.mainspaziergang.de/2010/04/24/musejagd-am-maunzenweiher/ http://www.mainspaziergang.de/2010/04/24/musejagd-am-maunzenweiher/#comments Sat, 24 Apr 2010 21:31:00 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=19 Da raschelt es wieder. Ich schaue genauer hin. Da huscht ein kleiner Schatten quer über das Laub. Was ist das? Hinter mir auf der anderen Seite des Weges raschelt es wieder und ich drehe mich um. Wieder sehe ich etwas huschen und dann verweilen. Ungefähr zwei Meter vor mir hockt eine kleine Maus, vielleicht 10 cm lang plus Schwanz, und schaut mich kurz an, bevor sie weiterläuft. Nachdem ich nun weiss, auf was ich horchen muss, um etwas zu sehen, sehe ich immer mehr Mäuse. Alle paar Meter raschelt es und huscht es und das alles ganz nahe am Wegesrand.]]> Über die kleine Brücke an der Sachsenhäuser Landwehr geht es in den Stadtwald, unter das frühlingshellgrüne Blätterdach. Es ist noch recht früh am Morgen, die Wege sind leer und ich atme tief die Waldluft ein. Die Schatten spielen auf den Bäumen.

Ein Schwarm Stockstabler läuft schnellen Schrittes vorbei. Die Stöcke klicken gegen die Steine auf dem Weg und sind weit länger zu hören, als das Geschnatter der Stimmen. Gelegentlich mutiere ich ja auch dazu – zur Nordic Walkerin 😉 Aber heute bin ich alleine unterwegs, auf leisen Schuhen, mit meiner Kamera.
Es wird still und die Stille duftet nach Knoblauch. Zwischen den Bäumen beginne ich andere Geräusche zu hören. Es raschelt.
Da hinten wirft ein Amselmännchen mit Laub um sich. Sucht es Würmer? Oder passendes Polstermaterial fürs Nest. Auf jeden Fall nichts für die Kamera, da Zweige und Äste dazwischen liegen. Ich gehe weiter.
Da raschelt es wieder. Hmm, eine Amsel sehe ich nicht. Ich schaue genauer hin. Da huscht ein kleiner Schatten quer über das Laub. Was ist das? Hinter mir auf der anderen Seite des Weges raschelt es wieder und ich drehe mich um. Wieder sehe ich etwas huschen und dann verweilen. Ungefähr zwei Meter vor mir hockt eine kleine Maus, vielleicht 10 cm lang plus Schwanz, und schaut mich kurz an, bevor sie weiterläuft.
Nachdem ich nun weiß, auf was ich horchen muss, um etwas zu sehen, sehe ich immer mehr Mäuse. Alle paar Meter raschelt es und huscht es und das alles ganz nahe am Wegesrand. Dort wo die Tierchen abtauchen tauchen sie kurz darauf auch wieder auf, sitzen ganz ruhig und ignorieren mich einfach.
Wenn das so weiter geht, dann brauche ich für die knapp 4 km bis zum Maunzenweiher noch einen ganzen Tag. Bis es dunkel wird, denn dann kann ich die Mäuse ja nicht mehr sehen.
Jetzt bin ich auf der Jagd und versuche scharf zu schießen (mit der Kamera natürlich, was denkt ihr denn). Eine Maus hat echt die Ruhe weg. Erst wandere ich in einiger Entfernung um sie herum und dann wartet sie sogar noch so lange, bis ich meine Speicherkarte gewechselt und noch drei Fotos geschossen habe.
Hier gibt’s meine Beute.

Und wenn es richtig laut raschelt, dann ist es vielleicht ein Eichhörnchen, so wie dieses.

Schließlich taucht dann doch der Maunzenweiher vor mir auf. Er heißt so, weil es hier einmal Wildkatzen gab. Warum es hier Wildkatzen gab? Nach meinem Mäuseerlebnis eigentlich keine Frage mehr.
Es gibt übrigens auch Elfen hier, wusstest Ihr das nicht?!
Aber heute ist nicht viel los auf dem Wasser, keine Katzen, keine Elfen, nur eine Mandarinente paddelt vor sich hin, zieht ihre Federn ein und fliegt los. Auf dem Ast eines gekippten Baumes sonnen sich vier Rotwangen-Schmuckschildkröten. Die gehören eigentlich – genauso wie die ostasiatische Mandarinente – nicht hierher, sie kommen ursprünglich aus Nordamerika. Irgend ein Dummkopf hat sie ‚mal hier im Stadtwald ausgesetzt. Normalerweise ist es hier in Deutschland im Winter viel zu kalt für sie, aber im Maunzenweiher und auch im Kesselbruchweiher haben sie es schon über Jahre geschafft zu überleben.

Letztes Jahr, ungefähr um diese Zeit war ich auch im Stadtwald. Da laichten gerade die Kröten. Die sind jetzt schon wieder weg. Dafür schwimmen Kaulquappen am Seeufer. Viele hunderte. Demnächst – laut Wikipedia 10-12 Wochen nach dem Laichen – muss es hier also vor lauter kleinen Fröschen und Kröten nur so wimmeln. Ich hoffe nur, dass bis dahin die Eichenprozessionsspinnerraupen noch nicht da oder schon wieder weg sind. Wenn die da sind, gehe ich nämlich nicht in den Wald. Mir reichen die allergischen Reaktionen, von der mir eine Freundin berichtet hat.

Da, wieder eine Maus.

Aber da ich – wie die Katze auf dem Schild am Maunzenweiher – jetzt auch mal nach oben schaue, entdecke ich auch ein paar gefiederte Freunde:
Laut hörbar sind die Spechte, die die Bäume nach passenden Nistgelegenheiten abklopfen. Ein Buntspecht hämmert gar nicht so weit von mir auf die Baumrinde ein. Das ich da oben in den Wipfeln auch einen Schwarzspecht entdeckt habe, stelle ich erst daheim in Wikipedia fest, erst hatte ich gedacht, es würde an der Beleuchtung liegen, dass der Schopf so rot leuchtet.
Meisen sind wesentlich leiser, aber aus den Augenwinkeln sehe ich eine kleine Kohlmeise auf einem Zweig nahe bei landen.
Und auch die Amseln sind immer noch im Laub unterwegs. Diesmal nur zwei Meter von mir entfernt lässt sich ein Weibchen bei der Suche im Laub nicht stören, während das Männchen oben zwischen dem Blattgrün auf einem Zweig hockt.

Durch die Bäume hindurch fängt es langsam an nach Gegrilltem zu duften. Im Scheerwald sind die ersten Familien angekommen und haben ihr Picknick ausgepackt. Der Kinderlärm schallt laut von den Wasserspielen herüber. Es wird Sommer im Stadtwald Frankfurt. Ich hole mir an der Goetheruh ein Eis und kehre langsam nach Hause zurück.
Neben mir läuft ein Jogger, vertieft in seine Ohrhörer hört er nur seine eigene Musik. Er weiß gar nicht was er verpasst hat. Seit heute aber weiß ich: man sieht mehr, wenn man die Ohren auf hat.

Nachtrag:
Bei der Recherche daheim kam ich zur Vermutung, das die Mäuschen wohl Rötelmäuse sein müssten, da diese im Frühjahr gelegentlich auch tagsüber unterwegs sind. Rötelmäuse übertragen das Hanta-Virus, auch wenn dies in Hessen bisher nur sehr selten vorkommt. Ich beschloss, erst einmal im Stadtwaldhaus nachzufragen, ob die Fülle an Mäusen normal ist und wie es mit dem Virus hier in Frankfurt aussieht.
Auf eine Mail an das Stadtwaldhaus erfolgte prompt am nächsten Morgen Antwort (vielen Dank!), die ich hier zitiere.

Ihre Beobachtung deckt sich mit meinen Erfahrungen in diesem Frühjahr. Es sind sehr viele Mäuse unterwegs und zum Teil sind die Tiere auch relativ leicht zu beobachten.
Dies liegt vermutlich an der sehr guten Nahrungsversorgung der Nager durch riesige Mengen an Bucheckern, Eicheln etc. im letzten Herbst. Solche sogenannten Mastjahre bescheren nicht nur den Wildschweinen und anderen Wildarten einen guten Start in den Winter, sondern auch den Nagern in der Folge eine starke Vermehrungsrate. Allerdings habe ich vornehmlich Waldmäuse und andere (Kennzeichen lange Ohren und Schwänze, große Augen) „Echte Mäuse“ gesehen. Auch die Maus auf ihrem Foto hat für eine Wühlmaus etwas große Ohren.
Meldungen bzgl. eines Auftretens des Hantavirus im Raum Frankfurt sind nach Rückfrage bei unserem Amt für Gesundheit derzeit nicht bekannt.

Hier noch ein paar Links im Zusammenhang

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/04/24/musejagd-am-maunzenweiher/feed/ 1
Strassenfotografie – Berger Strasse http://www.mainspaziergang.de/2010/04/22/berger-strasse/ http://www.mainspaziergang.de/2010/04/22/berger-strasse/#comments Thu, 22 Apr 2010 23:49:38 +0000 http://blog.windweit.de/2010/04/berger-strasse/ ]]> Mit dem Kurs „Frankfurt Intensiv“ waren wir diesmal auf der Berger Strasse. Eine der wohnlicheren Einkaufsstrassen in Frankfurt, kleine Geschäfte und viele Gelegenheiten für eine Pause unter einem Sonnenschirm. So langsam wird es richtig Frühling, leicht warm, nur noch ein bisschen kühl.

Wir sollten diesmal nicht nah rangehen, eher wie Flaneure das ganze aus einiger Distanz betrachten. Meike hatte gefragt, ob ich grafisch abstrahierend fotografieren will. Erst habe ich gedacht, ich hätte eine Vorstellung, was sie meint, aber erstens habe ich mal wieder alles um mich herum vergessen als ich losgelegt habe, und, nun ja, vom Thema sind wohl eher rechte Winkel und eine gerade Ausrichtung des Bildes übriggeblieben. Und das Stichwort „irritierend“, wobei dies eher durch das Tele Sachen zusammenrücken sollte, die eigentlich nicht zusammen gehören.

Vergittert

Definitiv grafische Elemente enthalten die folgenden Bilder

Escape Futura

Wie wäre es mit einer Flucht aus einer vergitterten Welt in eine bessere Zukunft (der Laden hieß Escape Futura)

Puppenvermehrung

HeyHey

Das Foto, von dem ich glaube, das es am ehesten in die Aufgabenstellung passt, bleibt (vorerst) ein Einzelphoto und was ich eigentlich gesehen hatte, waren die Leute in warmen Licht hinter der Scheibe. Aber ich denke, die grafischen Elemente könnte man ausbauen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/04/22/berger-strasse/feed/ 1
Strassenfotografie – Dippemess http://www.mainspaziergang.de/2010/04/15/dippemess/ http://www.mainspaziergang.de/2010/04/15/dippemess/#respond Thu, 15 Apr 2010 23:06:21 +0000 http://blog.windweit.de/2010/04/dippemess/ ]]> Im Rahmen des Kurses „Frankfurt Intensiv“, in dem es um konzeptionelle Strassenfotografie geht, waren wir auf der Dippemess. Eines der Ziele ist, in Serien zu fotografieren. Mein Thema waren Leute in und an Fahrgeschäften.

Für mich sind diesmal 3 verschiedene Gruppen von Bildern entstanden:

Unterhaltungen am Rande

Beteiligt / Unbeteiligt
über die Zuschauer am Rande

Glück(sgefühle)

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/04/15/dippemess/feed/ 0
Luminale 2010 http://www.mainspaziergang.de/2010/04/14/luminale-2010/ http://www.mainspaziergang.de/2010/04/14/luminale-2010/#respond Wed, 14 Apr 2010 21:35:00 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=20 To the Lady from New York who I met on the Luminale bus, jetlagged from the flight - in a way just like me, jetlagged from two nights with not enough sleep: I hope you enjoyed your stay. Just as I hope my pictures lead to some nice memories. PS: I suppose you are still stuck in Frankfurt due to the Volcano. Hope you can return soon.]]> First to the Lady from New York who I met on the Luminale bus, jetlagged from the flight – in a way just like me, jetlagged from two nights with not enough sleep: I hope you enjoyed your stay. Just as I hope my pictures lead to some nice memories.
PS: I suppose you are still stuck in Frankfurt due to the Volcano. Hope you can return soon.

Seit Sonntag läuft in Frankfurt die Luminale und ich habe alle sich mir bietenden Gelegenheiten genutzt und war jeden Abend drauf.
Und jeden Morgen erst um halb Zwei im Bett.
Aber ich finde, es hat sich gelohnt.

Die Installationen waren nicht so raumgreifend plakativ wie 2010. Weswegen sich in einigen Fotografenforen auch Enttäuschung breit machte. Die Installationen waren eher – nein, kleiner stimmt nicht, feiner trifft es wohl genauer. Objekte, mit denen man sich auseinandersetzen musste, die nicht immer sofort fotografisch klar waren. Spannend.

Die Feuershow im Tiefgarten hinter dem Eschersheimer Tor konnte ich nur über die Köpfe der Leute hinweg sehen.
Die Hauptwache ist mit Licht beschriftet und die Fenster in rotes Licht getaucht. Im Platanenwald habe ich eine Großstadtelfe entdeckt. ´
An der Börse pulsierte die Stadt in allen LED-Farben.
Hinter der Oper bewegte sich ein ganzer Schwarm von LEDs im Wind, ideal zum Spiel mit Objektiv und Bewegungsunschärfe.
In den Wallanlagen wanderten Würfel und tanzte ein Mann im LED-Anzug, der auf Fotos wirkt, als hätte er keinen Kopf.
Im Palmengarten war ich gestern mit Toni und wir hatten etwas Probleme, die Installationen zu finden – sieht man einmal von der offensichtlichen im Rosengarten ab – bespannte beleuchtete Wände aus doppeltem Tuch, erst wenn man dagegen drückte, waren bunte Blumen erkennbar.

 

Am beeindruckendsten fand ich aber den blauen Tunnel in der Katharinenkirche – als ob er in die Unendlichkeit führte.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/04/14/luminale-2010/feed/ 0
Alter Friedhof Oberrad http://www.mainspaziergang.de/2010/04/14/alter-friedhof-oberrad/ http://www.mainspaziergang.de/2010/04/14/alter-friedhof-oberrad/#respond Wed, 14 Apr 2010 21:05:33 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3409 Der Friedhof ist klein, umgeben von einer hohen Mauer. Frau Mathes liegt hier, meine Nachbarin. Und viele echte Oberräder.
Eine erste Auseinandersetzung

Mir fielen die vielen kleinen Figuren auf.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/04/14/alter-friedhof-oberrad/feed/ 0
Laßt ihn kreuzigen ! …? http://www.mainspaziergang.de/2010/03/21/lat-ihn-kreuzigen/ http://www.mainspaziergang.de/2010/03/21/lat-ihn-kreuzigen/#respond Sun, 21 Mar 2010 13:50:33 +0000 http://blog.windweit.de/2010/03/lat-ihn-kreuzigen/ Es fällt mir schon ein bisschen schwer, solche Texte zu singen. Aber das gehört wohl bei einer Passion dazu. Die Musik lohnt sich. Wer Lust hat: Auftritte sind am Palmsonntag, 28.03.2010 um 19 Uhr in St. Bonifatius, Holbeinstrasse 70 und am Karfreitag, 02.04.2010 um 15 Uhr in der Lukaskirche, Gartenstrasse 67-69, beides in Frankfurt am Main]]>

Der Bonichor und der Osterchor singen dieses Jahr gemeinsam die Matthäuspassion von Heinrich Schütz, nach den Exequien unser zweites (gemeinsames) Projekt mit Musik dieses Komponisten aus dem dreißigjährigen Krieg. Wunderschöne Musik, finde ich. Wolfgang erzählte, das bei Schütz – im Gegensatz zu seinen Vorgängern – das erste mal die Vertonung passend zum Text sehr im Vordergrund stand.

Ja, der Text …, denn wir singen schließlich eine Passion. Und da muss auch etwas vom Geschehen rüberkommen, das erzählt wird, nicht nur rein textuell. Der Chor sing das Volk (wie es in den Noten so schön steht „der ganze Haufe“). Und das sind Spottgesänge und wenig Schönes (nur die Musik, ja, die ist schön) und  – ja auch – „Laßt ihn kreuzigen!“. Passend betont. Nicht einfach. Aber ich glaube, für den Zuhörer wird es sich lohnen.

Wer Lust hat: Auftritte sind am Palmsonntag, 28.03.2010 um 19 Uhr in St. Bonifatius, Holbeinstrasse 70 und am Karfreitag, 02.04.2010 um 15 Uhr in der Lukaskirche, Gartenstrasse 67-69, beides in Frankfurt am Main

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/03/21/lat-ihn-kreuzigen/feed/ 0
Frühlingsausstellung im Frankfurter Palmengarten http://www.mainspaziergang.de/2010/02/20/frhlingsausstellung-im-frankfurter-palmengarten/ http://www.mainspaziergang.de/2010/02/20/frhlingsausstellung-im-frankfurter-palmengarten/#comments Sat, 20 Feb 2010 21:42:00 +0000 http://www.mainspaziergang.de/2010/02/20/frhlingsausstellung-im-frankfurter-palmengarten/ Eigentlich hatte mich Blula ja auf die Idee gebracht, Möwen am Main zu fotografieren. Aber kurz darauf rief Martina an. Draußen war es sonnig und da konnten schon ansatzweise Frühlingsgefühle aufkommen, nach diesem langen weißgrauen Winter. Und so sind wir stattdessen in die Frühlingsausstellung im Palmengarten gegangen. Das erste, was ich wahrnahm, als ich die Ausstellungsräume betrat, war dieser Duft nach Blüten. Ganz ungewohnt. Winter ist so geruchsfrei. Ich hatte schon fast vergessen wie gut das riecht. Und die bunte Farbigkeit der Tulpen, Narzissen, Osterglocken und Hyazinthen, so ungewohnt fürs Auge nach langen Wintermonaten. Wir haben über zwei Stunden diesen Fotografentraum aus jedem Blickwinkel genossen. 40.000 Blumenzwiebeln habe ich gelesen. Mit Liebe vorbereitet seit September.

Mein Tipp: Nase reinstecken … tieIEF durchatmen … Frühling!

 

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/02/20/frhlingsausstellung-im-frankfurter-palmengarten/feed/ 1
Winterampelhalt http://www.mainspaziergang.de/2010/02/01/winterampelhalt/ http://www.mainspaziergang.de/2010/02/01/winterampelhalt/#respond Mon, 01 Feb 2010 23:04:02 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3246 Nur kurz zwei IPhone-Photos vom Winter in Sachsenhausen.

Und, erkennt ihr die Stelle?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/02/01/winterampelhalt/feed/ 0
Mal wieder im Zoo http://www.mainspaziergang.de/2010/01/31/mal-wieder-im-zoo-2-2/ http://www.mainspaziergang.de/2010/01/31/mal-wieder-im-zoo-2-2/#respond Sun, 31 Jan 2010 23:19:12 +0000 http://blog.windweit.de/2010/01/mal-wieder-im-zoo-2/ Pandai ist das jüngste Orang-Utan-Baby im Bogori-Wald. Es hielt sich immer noch nahe bei Mutter Rosa, oder klammerte sich nahebei an die Netze am obeneren Ende des Geheges. Die Bonobos tobten quer durch die Räume und Mutter Kutu massierte Klein-Pandi. Viatu hockte direkt hinter der Scheibe und schaute sich das Treiben der Besucher an. Und die Löwen waren in ihrem "Appartement". Kashi lief direkt an der Scheibe. Da steht man dann nur 5 cm entfernt von solch einem gewaltigen Raubtier. Kiri ließ sich ihre Mahlzeit genüsslich schmecken und schleckte Knochen.]]> Endlich mal wieder ein Sonnenstrahl, also raus zum Fotografieren. Mir war aber eher nach Leben als nach Landschaft, also bin ich in den Zoo gefahren. Pandai ist das jüngste Orang-Utan-Baby im Bogori-Wald. Es hielt sich immer noch nahe bei Mutter Rosa, oder klammerte sich nahebei an die Netze am obeneren Ende des Geheges. Die Bonobos tobten quer durch die Räume und Mutter Kutu massierte Klein-Pandi. Viatu hockte direkt hinter der Scheibe und schaute sich das Treiben der Besucher an. Neben ihm Diana (glaube ich wenigstens). Und die Löwen waren in ihrem „Appartement“. Kashi lief direkt an der Scheibe. Da steht man dann nur 5 cm entfernt von solch einem gewaltigen Raubtier. Kiri ließ sich ihre Mahlzeit genüsslich schmecken und schleckte Knochen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/01/31/mal-wieder-im-zoo-2-2/feed/ 0
Es schneit http://www.mainspaziergang.de/2010/01/20/es-schneit/ http://www.mainspaziergang.de/2010/01/20/es-schneit/#respond Wed, 20 Jan 2010 16:17:18 +0000 http://www.mainspaziergang.de/?p=3257

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/01/20/es-schneit/feed/ 0
Gestern wollten Sie mich wieder umbringen http://www.mainspaziergang.de/2010/01/17/gestern-wollten-sie-mich-wieder-umbringen/ http://www.mainspaziergang.de/2010/01/17/gestern-wollten-sie-mich-wieder-umbringen/#respond Sun, 17 Jan 2010 23:24:08 +0000 http://blog.windweit.de/?p=2073 rechten Spur, so immerhin bei 80 km/h. Und hinter mir ... drängelt ein Lastwagen, fährt dicht auf und macht die Lichthupe.... Die Kollegen, die jeden Montag und Freitag von/nach Hause fahren meinen auch immer "Gestern wollten Sie mich wieder umbringen.".]]> War es Mittwoch Abend, wo es so geschneit hat? Auf jeden Fall musste ich im Dustern von Darmstadt heim nach Frankfurt. Wenn der Schnee so auf einen zukommt, dann ist das, als ob man durch einen weißen Tunnel fährt. Also schön langsam auf der rechten Spur. Wenn man bloß wüsste, wo die ist. Die Autobahn ist nämlich von links bis rechts zugeschneit. Wie gesagt, ich fahre auf der rechten Spur, so immerhin bei 80 km/h. Und hinter mir … drängelt ein Lastwagen, fährt dicht auf und macht die Lichthupe….
Die Kollegen, die jeden Montag und Freitag von/nach Hause fahren meinen auch immer „Gestern wollten Sie mich wieder umbringen.“.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/01/17/gestern-wollten-sie-mich-wieder-umbringen/feed/ 0
Großstadtwinter http://www.mainspaziergang.de/2010/01/09/grosstadtwinter/ http://www.mainspaziergang.de/2010/01/09/grosstadtwinter/#respond Sat, 09 Jan 2010 22:36:07 +0000 http://blog.windweit.de/?p=2069 ]]> Es hat geschneit, und zwar ordentlich. Die Kreuzung unten am Buchrainplatz macht manchen mit Sommerreifen ziemliche Beschwerden. Die Räder drehen beim Anfahren vor der Ampel durch. Die Felder vor der Skyline sind weiß. Und meine Strasse ist auch noch fast weiß, trotz Autos und man kann mitten auf der Strasse durch zentimeterhohen Schnee stapfen.


Fehlt nur noch blauer Himmel.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2010/01/09/grosstadtwinter/feed/ 0
Ein richtig kalter Morgen http://www.mainspaziergang.de/2009/12/19/ein-richtig-kalter-morgen/ http://www.mainspaziergang.de/2009/12/19/ein-richtig-kalter-morgen/#respond Sat, 19 Dec 2009 21:48:20 +0000 http://www.mainspaziergang.de/2009/12/19/ein-richtig-kalter-morgen/ Früh morgens in den Feldern von Oberrad und am Main]]> Die Kälte ist über Frankfurt hereingebrochen. Die Dächer sind von Frost bedeckt und das Thermometer auf meinem Balkon zeigt -8 Grad Celsius. Aber der Himmel Richtung Osten färbt sich leicht rosa und ich habe die Hoffnung, das die Kälte die Luftfeuchtigkeit am Boden festhält und der Blick auf die Skyline klar ist.

Leider wurde ich in dieser Hoffnung getäuscht. Nebelschwaden schwebten über dem Main und es war diesig. So war es einfach ein schöner und ganz schön kalter Spaziergang.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/12/19/ein-richtig-kalter-morgen/feed/ 0
Mal wieder im Zoo http://www.mainspaziergang.de/2009/11/15/mal-wieder-im-zoo/ http://www.mainspaziergang.de/2009/11/15/mal-wieder-im-zoo/#respond Sun, 15 Nov 2009 22:12:00 +0000 http://www.mainspaziergang.de/2009/11/15/mal-wieder-im-zoo/ ]]>

Der Löwe saß diesmal oben auf dem Felsen. Und das Gibbon-Haus ist eröffnet. Die Gibbons dürfen sogar raus zur Insel im Zoosee. Wobei ich eigentlich gedacht hätte, das die Gibbons aus dem Halbaffenhaus aus ihrem blau gekachelten Gehege dort hin kommen würden. War aber wohl ein Irrtum.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/11/15/mal-wieder-im-zoo/feed/ 0
Auf der Commerzbank http://www.mainspaziergang.de/2009/10/10/auf-der-commerzbank/ http://www.mainspaziergang.de/2009/10/10/auf-der-commerzbank/#respond Sat, 10 Oct 2009 19:08:51 +0000 http://blog.windweit.de/2009/10/auf-der-commerzbank/ ]]> Mit dem Chor hatten wir die Gelegenheit, den Commerzbank-Turm zu besichtigen und oben aufs Dach zu gehen. So nahe an den Wolken war ich schon lange nicht mehr (oder sie an mir, es war neblig und regnerisch).

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/10/10/auf-der-commerzbank/feed/ 0
und der Herbst beginnt http://www.mainspaziergang.de/2009/09/02/und-der-herbst-beginnt-2/ http://www.mainspaziergang.de/2009/09/02/und-der-herbst-beginnt-2/#respond Wed, 02 Sep 2009 23:50:16 +0000 http://blog.windweit.de/2009/09/und-der-herbst-beginnt-2/ Heute morgen habe ich an der A3 zwischen Frankfurt und Darmstadt die ersten gelben Birken gesehen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/09/02/und-der-herbst-beginnt-2/feed/ 0
Museumsuferfest – Eindrücke von der Frankfurter Bühne http://www.mainspaziergang.de/2009/08/29/eindrcke-von-der-frankfurter-bhne/ http://www.mainspaziergang.de/2009/08/29/eindrcke-von-der-frankfurter-bhne/#respond Sat, 29 Aug 2009 21:46:00 +0000 http://www.mainspaziergang.de/2009/08/29/eindrcke-von-der-frankfurter-bhne/ An diesem Abend waren wir fast durchgehend an der Frankfurter Bühne

Angefangen mit Ten On Tons, die ein wahres Feuerwerk von Rhythmen auf (ja!) Mülltonnen und ähnlichem zündeten. Ganz schön schwer, die Kamera da still zu halten.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Weiter ging es mit Celtic Chakra, hier in Schwarz-Weiß, weil grün gefärbte Fotos halt seltsam aussehen, aber bunte Bühnenlichter die Stimmung der Musik (sehr irisch) nicht wiedergeben. Die CD läuft derzeit bei mir im Auto.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Eigentlich waren wir drauf und dran, weiter zu gehen, aber da hätten wir echt was verpasst, denn die Academia de Tango schaute vorbei und zeigte Tango in Perfektion. Die Dame neben mir – schon etwas älter, sie hielt sich an einem Stock fest – war ganz aus dem Häuschen – „Das ist _echter_ Tango“. Sie kam aus Buenos Aires und hätte am liebsten mitgetanzt.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

Der Abschluss des Abends machten – wie regelmässig am Samstag auf dem MuseUmsUferfest – die African Rhythm All Stars. Diesmal mit Besuch aus Guinea in Westafrika von Aicha Kouyate, die derzeit dort in den Charts ist.

[See image gallery at www.mainspaziergang.de]

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/08/29/eindrcke-von-der-frankfurter-bhne/feed/ 0
Heißluftballons in Bonames http://www.mainspaziergang.de/2009/08/22/heiluftballons-in-bonames/ http://www.mainspaziergang.de/2009/08/22/heiluftballons-in-bonames/#respond Sat, 22 Aug 2009 21:39:00 +0000 http://www.mainspaziergang.de/2009/08/22/heiluftballons-in-bonames/ ]]> Bonames ist ein Stadtteil im Nordwesten von Frankfurt. Die meisten denken nur an die Hochhäuser vom Frankfurter Berg. Aber es gibt dort noch eine ganze Menge mehr. Zum Beispiel reges Vereinsleben und in diesem Jahr ein Ballonfestival.

Auf einem Kran wurden wir in einem Ballonkorb nach oben gezogen auf vielleicht 50 Meter Höhe und konnten dort bis zur Skyline schauen. Und auf die Kinder hinunter, die sich an den Zorbing-Bällen drängten.

Der Ballon, der am Anfang noch am Boden lag, wurde dann aufgeblasen und ! man konnte hineingehen. Eine eigenartige Atmosphäre. Die Ballonseide klebte leicht an den Schuhen. Die Kinder testeten das erst Mal aus. Ich legte mich auf den Ballonboden und beobachtete das Treiben.

Abends dann das Ballonglühen.

Ein wirklich schöner Sommertag ging zu Ende.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/08/22/heiluftballons-in-bonames/feed/ 0
Impressionen vom Hauptbahnhof http://www.mainspaziergang.de/2009/08/15/impressionen-vom-hauptbahnhof/ http://www.mainspaziergang.de/2009/08/15/impressionen-vom-hauptbahnhof/#respond Sat, 15 Aug 2009 20:33:33 +0000 http://blog.windweit.de/2009/08/impressionen-vom-hauptbahnhof/ ]]>

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/08/15/impressionen-vom-hauptbahnhof/feed/ 0
Vivarium Darmstadt http://www.mainspaziergang.de/2009/07/19/vivarium-darmstadt/ http://www.mainspaziergang.de/2009/07/19/vivarium-darmstadt/#respond Sun, 19 Jul 2009 23:19:38 +0000 http://blog.windweit.de/2009/07/vivarium-darmstadt/ ]]> Das Vivarium Darmstadt ist ein relativ kleiner Zoo mit Tieren, die man sonst in der Umgegend nicht zu sehen bekommt. Zum Beispiel Schopfmakaken, die ein bisschen aussehen, wie Mini-Gorillas. Und Känguruhs. Und es gibt eine Halle mit Nordseevögeln.

Zwar gibt es auch noch Gitterkäfige, aber auch sehr schöne Freigehege (zumindest für meine Menschenaugen).

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/07/19/vivarium-darmstadt/feed/ 0
Sonnenblume/untergang http://www.mainspaziergang.de/2009/07/14/sonnenblumeuntergang/ http://www.mainspaziergang.de/2009/07/14/sonnenblumeuntergang/#comments Tue, 14 Jul 2009 23:42:37 +0000 http://blog.windweit.de/2009/07/sonnenblumeuntergang/ ]]> Ob das Wetter wohl hält. Mein IPhone sagt "Ja". Der Himmel ist vor mir blau, hinter mir zieht es sich zu. Und dann quer über die Skyline. Vor einem orangenen Himmel.

Ein paar Sekunden vor dem letzten Photo fing es an zu tröpfeln. Trocken war ich nicht mehr als ich nach Hause kam. Aber auch nicht wirklich nass.

Und jetzt die Frage: Kitsch oder nicht Kitsch?

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/07/14/sonnenblumeuntergang/feed/ 1
Ein Ausflug mit der Primus-Linie http://www.mainspaziergang.de/2009/07/10/ein-ausflug-mit-der-primus-linie/ http://www.mainspaziergang.de/2009/07/10/ein-ausflug-mit-der-primus-linie/#respond Fri, 10 Jul 2009 21:40:56 +0000 http://www.mainspaziergang.de/2009/07/10/ein-ausflug-mit-der-primus-linie/ ]]> Leider war es etwas bedeckt und auch nicht gerade warm.

<

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/07/10/ein-ausflug-mit-der-primus-linie/feed/ 0
Im Zoo mit Biggi http://www.mainspaziergang.de/2009/07/07/im-zoo-mit-biggi/ http://www.mainspaziergang.de/2009/07/07/im-zoo-mit-biggi/#respond Tue, 07 Jul 2009 23:21:24 +0000 http://blog.windweit.de/2009/07/im-zoo-mit-biggi/ ]]> Biggi ist in Frankfurt. Zuletzt war sie hier, kurz bevor sie nach Dortmund ging. Das ist schon lange her. Gestern haben wir einen langen Spaziergang durch den Stadtwald gemacht. Heute besuchten wir den Zoo.

Biggis Aufmerksamkeitsspanne ist nicht besonders lang. So blieb mir nicht besonders viel Ruhe zum fotografieren.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/07/07/im-zoo-mit-biggi/feed/ 0
Street Photography – Thema Mainufer http://www.mainspaziergang.de/2009/06/14/street-photography-thema-mainufer/ http://www.mainspaziergang.de/2009/06/14/street-photography-thema-mainufer/#respond Sun, 14 Jun 2009 18:29:06 +0000 http://blog.windweit.de/2009/06/street-photography-thema-mainufer/ ]]> Gar nicht so einfach. Am Mainufer fotografieren, und zwar Leute, mit Perspektivlinien und Vordergrund. Da gibt es kaum Vordergrund. Also habe ich einfach die Leute als Vordergrund genommen.

Und für mein Gefühl alles falsch gemacht. Ich habe mich nicht so recht wohl mit dem Thema gefühlt. Nach Durchsicht der Photos bekomme ich aber ein paar Ideen, wie man es besser machen kann. Bei Gelegenheit werde ich nochmal alleine losziehen.

]]>
http://www.mainspaziergang.de/2009/06/14/street-photography-thema-mainufer/feed/ 0
Street Photography – Thema Shopping http://www.mainspaziergang.de/2009/06/13/street-photography-thema-shopping/ http://www.mainspaziergang.de/2009/06/13/street-photography-thema-shopping/#respond Sat, 13 Jun 2009 18:09:53 +0000 http://blog.windweit.de/2009/06/street-photography-thema-shopping/ ]]> An diesem Wochenende hatte ich bei Maike Fischer einen Kurs zum Thema Straßenfotografie belegt. Am Samstag war das Thema „Shopping“ auf der Zeil und auf dem Flohmarkt.